Schlagwort

Wuhan

">

Geflüchtet, um die Welt zu warnen: Corona-Whistleblower Dr. Yan – Familie in China bedroht

Eine Whistleblowerin aus Hongkong erzählt, wie die WHO und das chinesische Regime zu Beginn des Covid-19-Ausbruchs die wichtigste Information vertuscht haben: die Fähigkeit der... Mehr»
">

Seltsamer Unfall in Wuhan: Krankenschwester stürzt aus 13. Stock eines Corona-Krankenhauses

Sie hatte Konflikte mit ihrem Vorgesetzten und enthüllte etwas, das hinter den Kulissen eines angesehenen Krankenhauses in Wuhan während der Pandemie vor sich ging. Mehr»
">

Wissenschaftler schätzen 2,2 Millionen Infizierte Anfang März in Hubei – Chinas Regime hat Beweise vernichtet

Ein bekannter Mikrobiologe aus Hongkong enthüllt Informationen, wonach Peking den ersten Ausbruch von COVID-19 in China vertuscht hat. Professor Yuen und sein Team schätzt, dass Anfang März 2,2... Mehr»
">

Die Axt von Wuchang: Frau beschädigt am Rathaus Schild „Städtische Volksregierung von Wuhan“

Inmitten des Ausbruchs des KPC-Virus und der aktueller Hochwasserlage der Stufe rot wächst offenbar die Unzufriedenheit in der chinesischen Provinzhauptstadt Wuhan. Eine Frau griff zur Axt. Mehr»
">

Fluten in China bringen Drei-Schluchten-Damm in Zwickmühle: Wuhan oder Chongqing sichern?

Chinas Behörden warnen vor weiteren Überschwemmungen, die sich rasch vom Oberlauf des Jangtse flussabwärts bewegen. Eine Zwickmühle entsteht am Drei-Schluchten-Damm. Mehr»
">

Jangtse übersteigt Normalpegel von Wuhan um fünf Meter – Höchststand seit 1999

Der Jangtse steht an Wuhans Deichen fünf Meter über dem Normalpegel der Stadt. Die historische Markierung der Flut von 1998 wurde erreicht. Mehr»
">

Bannon: Überläufer aus Viren-Labor liefern „schockierende“ Beweise – Geheimdienste bereiten Klagen gegen Chinas Regime vor

Wie der frühere Trump-Berater Steve Bannon gegenüber Daily Mail erklärt, arbeiten frühere Forscher aus dem Virologie-Labor in Wuhan mit FBI und Geheimdiensten zusammen, um Chinas KP für die... Mehr»
">

Chinas Drei-Schluchten-Damm wird zum Flut-Booster – 25 mal schlimmer als Hochwasser

Regenfälle und abgelassenes Dammwasser sorgen für zahlreiche Überschwemmungen entlang des Jangtse unterhalb des Drei-Schluchten-Damms. Auch die alte Regenbogenbrücke von Qinghua aus der... Mehr»
">

Hochwasser bedroht China: Zehntausende kämpfen gegen Überschwemmungen entlang des Jangtse

Nach Dutzenden Todesopfern durch Hochwasser entlang des Jangtse-Flusses in China haben am Dienstag zehntausende Einsatzkräfte gegen weitere folgenschwere Überschwemmungen in der Region gekämpft.... Mehr»
">

Corona-Whistleblowerin aus Hongkong geflohen: Virologin enthüllt Vertuschung durch China und WHO

Die Corona-Pandemie hat einen neuen Whistleblower, eine Wissenschaftlerin aus Hongkong. Sie flüchtete aus der Stadt unter hohem Risiko. Mehr»
">

Jangtse-Region: Sintflutartiger Regen in Süd- und Zentralchina

Sintflutartige Regenfälle und Gewitter erschüttern Zentral- und Südchina. Die Behörden gaben Flutwarnungen heraus. Mehr»
">

Überschwemmungen in China: Wasser vom Drei-Schluchten-Damm überflutet die Städte

Am 29. Juni regnete es weiter, was zu schweren Überschwemmungen führte. Im Gegensatz zu früheren großen Katastrophen besuchten bisher keine hochrangigen Funktionäre der Kommunistischen Partei... Mehr»
">

Wuhan: Haftbefehl gegen Bürgerjournalistin ausgestellt – Wegen Unruhestiftung

Auch viele Monate nach dem ersten Virus-Ausbruch in Wuhan lassen die Behörden keine inoffiziellen Informationen zu. Mehr»
">

Chinas „Klagemauer“: Weibo-Post von Dr. Li Wenliang knackt Millionen-Kommentare-Marke

Der letzte Weibo-Beitrag des chinesischen Corona-Whistleblowers Dr. Li Wenliang erreichte eine Million Kommentare. Menschen schreiben hier ihre Sorgen und Hoffnungen nieder ... Mehr»
">

Wuhan-Déjà-vu: Verhaftungen in Peking wegen „Gerüchteverbreitung“ zum Virusausbruch

Verhaftungen in Peking erinnern daran, wie Whistleblower in Wuhan zum Schweigen gebracht wurden. Mehr»
">

Unabhängig von COVID-19: Kanadische Forscher schickten 2019 tödliche Viren ins Labor von Wuhan

Eine Lieferung aus einem kanadischen Level-4-Labor, die jetzt bekannt wurde, sorgt für Aufregung. Auf Anfrage des Wuhan Institute of Virology wurden tödliche Ebola- und Henipah-Viren nach China... Mehr»
">

Wegen Material von Chinas Propagandabehörden: ARD nimmt „Wuhan-Doku“ des SWR aus dem Programm

Die ARD nahm am Montag von der geplanten Ausstrahlung der Dokumentation „Wuhan“ Abstand, nachdem Kritik laut geworden war, man habe diese einseitig auf chinesisches Propagandamaterial aus China... Mehr»
">

Zensierte Berichte aus Wuhan: Wissenschaftler in China meldeten Gefahr des Virus bereits im Dezember

Mindestens fünf chinesische Labore sollen die Existenz und Ansteckungsgefahr von SARS-CoV-2 bereits im Dezember untersucht haben. Dies zeigen zensierte Berichte aus Wuhan, dem Epizentrum des... Mehr»
">

„Wuhan Diary“: Tagebuch aus einer abgeriegelten Stadt

In Wuhan trat das Coronavirus zuerst auf. Behörden vertuschten den Ausbruch zunächst. Was die Romanautorin Fang Fang in der abgesperrten Millionenmetropole aufzeichnet, wird zum brisanten... Mehr»
">

Harvard-Studie: Satellitendaten deuten darauf hin, dass COVID-19 China bereits im Herbst 2019 befallen haben könnte

Die Harvard Medical School untersuchte den Autoverkehr um die großen Krankenhäuser in Wuhan. Sie hoffte, durch das Verhaltensmuster der Bevölkerung Anzeichen für die Verbreitung von COVID-19... Mehr»