Bauarbeiten an der Pipeline. „Turkish Stream“ exportiert russisches Gas über die zweite Leitung nach Bulgarien, Serbien, Ungarn, die Slowakei und Österreich.Foto: iStock

Pipelines – der „Suezkanal“ der Ukraine

Von 2. Januar 2023
Öl- und Gaspipelines haben für die Ukraine eine ähnliche Bedeutung wie der Suezkanal für Ägypten: Sie bescheren dem Staat einen stattlichen „Wegezoll“. Was ist für Deutschland zu erwarten, wenn sie wegfallen? Ein Kommentar.
Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion