Johnson fordert EU vor G7-Gipfel zu Zugeständnissen in Brexit-Streit auf

Epoch Times24. August 2019 Aktualisiert: 24. August 2019 15:57
Der britische Premierminister hat die EU-Länder abermals zu Zugeständnissen im Streit um das Brexit-Abkommen aufgefordert.

Der britische Premierminister Boris Johnson hat die EU-Länder am Samstag abermals zu Zugeständnissen im Streit um das Brexit-Abkommen aufgefordert. Die EU müsse auf die so genannte Backstop-Regelung zu Nordirland verzichten, die Großbritannien auch nach dem Brexit bis auf weiteres in einer Zollunion mit der EU halten würde. „Ich will keinen Brexit ohne Abkommen“, sagte Johnson auf dem Weg zum G7-Gipfel in Biarritz vor mitreisenden Journalisten.

Er sage allerdings den „Freunden in der EU: Wenn sie auch keinen Brexit ohne Abkommen wollen, muss der Backstop raus aus dem Austrittsvertrag“, fuhr Johnson fort. Mit seinem Wunsch nach einer entsprechenden Neuverhandlung des Vertrags hatte sich Johnson allerdings bereits in den vergangenen Tagen bei Besuchen in Berlin und Paris eine Abfuhr eingeholt.

Am Nachmittag traf auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum G7-Gipfel in dem südfranzösischen Badeort ein. Ihr erster Programmpunkt war ein bilateraler Meinungsaustausch mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Danach will die Kanzlerin an einer Vorbereitungssitzung der europäischen G7-Mitglieder teilnehmen. Der G7-Gipfel beginnt offiziell um 19.30 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN