Stuttgarter Rathaus.Foto: iStock

CDU-Kandidat Frank Nopper wird Oberbürgermeister von Stuttgart

Epoch Times29. November 2020 Aktualisiert: 29. November 2020 21:39

Frank Nopper wird nächster Oberbürgermeister von Stuttgart und löst damit den bisherigen Grünen-Bürgermeister Fritz Kuhn ab. Der CDU-Kandidat erhielt im zweiten Wahlgang am Sonntag laut vorläufigem Endergebnis 42,3 Prozent der Stimmen. Der Bürgermeister von der Stadt Tengen – Marian Schreier –, der zwar SPD-Mitglied ist, aber von seiner Partei für die Stuttgarter OB-Wahl ursprünglich nicht aufgestellt worden war, kam mit 36,9 Prozent auf den zweiten Platz.

Hannes Rockenbauch, seit vielen Jahren einer der schärfsten Kritiker des Bahnprojekts Stuttgart 21, erhielt mit 17,8 Prozent die drittmeisten Stimmen. Und auf dem vierten Platz, aber mit 1,2 Prozent (im 1. Wahlgang 2,6 Prozent) doch weit abgeschlagen, platzierte sich Michael Ballweg, Gründer von der „Querdenken“-Initiative.

Der zweite Wahlgang war notwendig geworden, weil keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit erreichte.

Die Wahlbeteiligung lag bei 44,7 Prozent. Schon vor dem zweiten Wahlgang wurden die Grünen durch die Stuttgarter Wählerschaft demontiert. Sie stellten mit Fritz Kuhn bislang den Oberbürgermeister. Die Nachfolgekandidatin Veronika Kienzle kam im ersten Wahlgang mit gut 17 Prozent (Nopper hatte im 1. Wahlgang 31,8 Prozent) auf den zweiten Rang und gab auf. (dts/er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Die Umweltbewegung benutzt mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen, die Umwelt zu schützen. Allerdings treiben verschiedene Akteure den Umweltschutz auf die Spitze und verabsolutieren das harmonische Zusammenwirken der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.

Was viele dabei nicht erkennen, ist, wie Kommunisten diesen neuen „Ökologismus“ benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. „Öko und die Pseudoreligion Ökologismus“ wird im Kapitel 16 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

„Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Die Autoren analysieren, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]