DRK fordert Ausbau von Katastrophenschutz als Konsequenz aus Corona-Krise

Epoch Times26. März 2020 Aktualisiert: 26. März 2020 22:11
Die Bevorratung mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln für den Katastrophenfall wurde in Deutschland in den neunziger Jahren eingestellt. Das muss dringend wieder geändert werden fordern verschiedene Verbände, wie auch das Deutsche Rote Kreuz, schon lange.

Als Konsequenz aus der Corona-Krise sollte der Katastrophenschutz nach Auffassung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wieder besser ausgerüstet werden. „Die Corona-Krise zeigt uns gerade, wie wichtig es ist, sich auf Pandemien, Naturkatastrophen und ähnliche Herausforderungen gut vorzubereiten“, sagte die DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt der „Augsburger Allgemeinen“ laut Vorabmeldung vom Donnerstag. Nach dem Ende des Kalten Kriegs sei der Katastrophenschutz jedoch stark heruntergefahren worden.

„Mitte der 90er Jahre wurde die so genannte Bundesvorratshaltung mit Feldbetten, Hygieneartikeln und ähnlichen lebensnotwendigen Gütern aufgelöst“, sagte Hasselfeldt. „Das Deutsche Rote Kreuz kämpft gemeinsam mit anderen anerkannten Hilfsorganisationen seit längerem schon für ein Wiedereinrichten solcher Materiallager.“

Neue Mittel kamen, nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist

Zwar stelle der Bund seit diesem Jahr dafür wieder Mittel bereit. „Ich hoffe allerdings, dass wir unter dem Eindruck der jüngsten Ereignisse nun etwas schneller vorankommen, solche Vorräte sind zwingend notwendig“, betonte die DRK-Präsidentin.

Im Haushalt für das laufende Jahr habe der Bund knapp 24 Millionen Euro für ein erstes solches Lager eingeplant. „Damit könnte man im Krisenfall etwa 5000 Menschen versorgen“, sagte Hasselfeldt.

Das Rote Kreuz wolle aber an zehn verschiedenen Standorte in Deutschland Lager mit Zelten, Decken, Feldbetten, Medikamenten und Hygieneartikeln für die Versorgung von insgesamt 50.000 Menschen einrichten. Die Standorte dafür seien allerdings noch nicht festgelegt. (afp)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Viele bezeichnen ihr berufliches oder soziales Umfeld metaphorisch als „Schlachtfeld“ – doch für die KP China bedeutet es Krieg im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Partei, die die Regierung Chinas stellt, vertritt den Grundgedanken der „uneingeschränkten Kriegsführung“: „Einfach ausgedrückt, Schwarzkopf [Oberbefehlshaber der multinationalen Streitkräfte des Golfkriegs] + Soros + Morris [Schöpfer des Morris-Wurm-Computervirus] + bin Laden? Das ist unsere wahre Karte, die wir ausspielen“, so zwei chinesische Oberste, die „Erfinder“ der „Uneingeschränkten Kriegsführung“.

Der Schlüsselpunkt dazu sind nicht unbedingt die unter Waffen stehenden Streitkräfte, sondern die „Generalisierung von Krieg“ für jeden chinesischen Landesbürger. „Uneingeschränkte Kriegsführung“ meint, dass „alle Waffen und Technologien nach Belieben eingesetzt werden können; was bedeutet, dass alle Grenzen zwischen Krieg und Frieden, zwischen militärischer Welt und ziviler Welt aufgebrochen werden.“

Es werden Methoden verwendet, die sich über Nationen hinweg erstrecken und verschiedene Bereiche benutzen. Finanzmärkte, der Handel, die Medien, internationales Recht, der Weltraum und viele mehr sind potenzielle Schlachtfelder. Zu den Mitteln des Kampfes gehören das Hacken von IT-Systemen, Terrorismus, biochemische Kriegsführung, ökologische Kriegsführung, atomare Kriegsführung, elektronische Kriegsführung, die Verbreitung von Drogen, Geheim- und Nachrichtendienste, Schmuggel, psychologische Kriegsführung, Ideologie, Sanktionen und so weiter. Darum geht es im 18. Kapitel dieses Buches.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]