Bremen: 60 Kilogramm Drogen, Waffen, Goldschmuck und 100.000 Euro beschlagnahmt – Polizei jagt 41-jährigen Dealer

Epoch Times27. Juli 2018 Aktualisiert: 27. Juli 2018 16:30
Dank einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte die Polizei Bremen einen Schlag gegen einen Drogendealer vollziehen. Der Mann befindet sich derzeit auf der Flucht.

Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Ermittler der Polizei Bremen auf die Spur eines Drogendealers.

Spezialisten des Zivilen Einsatzdienstes gingen der Sache nach und stellten bei einer Wohnung im Bremer Stadtteil Walle hinter abgedunkelten Fenstern deutlichen Marihuana-Geruch fest. Ein Durchsuchungsbeschluss wurde erwirkt und die Wohnung wurde am vergangenen Sonntag, 22. Juli, von Einsatzkräften in Abwesenheit des Verdächtigen durchsucht.

Die Ermittler beschlagnahmten dabei 60 Kilogramm Rauschgift, diverse Waffen und Bargeld im sechsstelligen Bereich.“

(Polizeibericht)

Nach dem Fund durchsuchten die Polizeibeamten einen weiteren ermittelten Wohnsitz des Tatverdächtigen im Stadtteil Obervieland. Hier wurden diverse Beweismittel sichergestellt.

Neben den 60 Kilogramm Cannabis fanden die Ermittler mehrere Schreckschusswaffen, Messer und diversen Goldschmuck. Auf Nachfrage der EPOCH TIMES erklärte die Staatsanwaltschaft, dass es sich bei dem gesuchten Verdächtigen um einen Deutschen handelt und sich der beschlagnahmte Bargeldbetrag im Bereich um 100.000 Euro befindet.

Der 41-Jährige ist derzeit auf der Flucht, die weiteren Ermittlungen gegen ihn dauern an.“

(Nils Matthiesen, Polizeisprecher)

HINWEIS: Die Polizei Bremen bittet die Bürger, verdächtige Beobachtungen „wie abgeklebte Fenster oder ungewöhnliche Gerüche“, die beispielsweise aus großen Gebäuden oder Lagerhallen austreten, die Polizei zu informieren. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN