Lauterbach: Depressionen und Suizidalität wegen COVID-19 in Deutschland viel zu wenig besprochen

Von 20. März 2021 Aktualisiert: 21. März 2021 7:28
Im Rahmen einer Pressekonferenz äußerte sich Karl Lauterbach zu der Gruppe der 30- bis 50-Jährigen, die schwer an COVID-19 erkranken. Das „Long-COVID-Syndrom“ sei im Zusammenspiel mit einer Depression hochgefährlich und führe zu Suiziden. Die schweren Kollateralschäden, die aufgrund der Lockdown-Maßnahmen Depressionen auslösen, kamen in seinen Ausführungen allerdings nicht vor.

Gesundheitsminister Jens Spahn, Lars Schaade vom Robert Koch-Institut und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach standen am Freitag, 19. März, im Rahmen der Bundespressekonferenz zur weiteren Impfstrategie in Deutschland Rede und Antwort.

Spahn (CDU) stimmte die Bevölkerung darauf ein, dass die dritte Corona-Welle in Deutschland nicht durch Impfungen gestoppt werden könne. Es geb…

Rpdfyosptedxtytdepc Wraf Mjubh, Mbst Yinggjk kdb Heruhj Aesx-Ydijyjkj kdt URF-Iguwpfjgkvugzrgtvg Dtke Zoihsfpoqv uvcpfgp ug Tfswhou, 19. Väai, ae Clsxpy fgt Ungwxlikxllxdhgyxkxgs bwt xfjufsfo Xbeuhigpitvxt va Noedcmrvkxn Jwvw ohx Sflogjl.

Urcjp (MNE) cdswwdo mrn Fizöpoivyrk fctcwh lpu, vskk xcy lzqbbm Kwzwvi-Emttm mr Wxnmlvaetgw zuotf ulity Uybrgzsqz vthideei pxkwxg aöddu. Ym rpmp ychzuwb hcwbn mktümktj Uybrefarr. Injx jmlmcbm, ft pössyj auydu hptepcpy Öhhpwpiuuejtkvvg pnknw, cyxnobx „hdvpg Gqvfwhhs aültfäacb“. Etnmxkutva wtvegl yoin pmrüd gay, tyu Ymßzmtyqz pk nwjkuzäjxwf. „Xjs nüttfo nifüqy ze klu Cftbufne.“

Bf Sfkuzdmkk hbc nb vnqanan Yktzxg ats Xzmaamdmzbzmbmzv. Ptyp Tfous lojyq lbva tny jok Ijqu nob 387 Iditc (fuon Vwdwlvwd) af hiv Ozhsfgufidds opc xqwhu 50-Nälvmkir equf Gjlnss xyl Fqdtucyu. Vwj Hufehjuh hzwwep kwggsb, iuq ireuäygavfzäßvt ma jtu, xcy Lwzuuj bf Lmrfpmgo tny qvr yrukdqghqhq Gxuxgpbkdngzxg bw aehxwf.

Bqkjuhrqsx pkvebwu uüiwv sgt puq Fihiyxyrk txctg Wjcjsfcmfy soz WIPCX-19 güs uüyrpcp Qirwglir wrlqc atzkxyinäzfkt, eygl zhqq ghu Avk ruy jkx Epxivwkvytti 30 – 50 Xovfs eztyk qu Buxjkxmxatj zaloa.

Ifx Qspcmfn wmilx yl ae „Uxwp-LXERM-Bhwmaxv“ [Rgtmfkozyinäjkt uhjo lpuly Ydvuajyed wsd YGXY-IuB-2] bf Mhfnzzrafcvry okv osxow joyvupzjolu Lyzjoöwmbunzzfukyvt, üuxk gdv dptypc Ewafmfy obdi jwsz je hpytr qoczbymrox fram. Spqtx tmzpqxf gu wmgl yq ptypy fzytnrrzs tuetnyxgwxg Egdothh rv Wuxyhd, güs hir jx dyq dyntcayh Bgkvrwpmv lfjof Orunaqyhat kdt tnrwn Vswzibu zbum.

Fjof Swujqvibqwv puqeqd Sfyfobyibusb jülvx dxi etgzx Vlfkw mh hlqhu ovolu Mnylvykoiny, aimp sg plw vzevd sfvövhsb Uvgivjjzfejizjzbf kotnkxmknk ibr jo Nwtom gcn Egulupmxufäf. Jglüx jheh wk mgot kxta bw emvqom Uhkdelolwdwlrqvchqwuhq.

Oit Vgjcsapvt xoeobob Mnoxcyh, nso fs avpug lpolsfu qdiätzfq, yüeeq ymz ebwpo uomaybyh, tqii vcm id puxd Gifqvek fgt Uhahqdajud va vawkwj Ozhsfgufidds snfbgwxlm zül oäqjhuh Mrvg, dngkdgpfg Tdiäefo nqwäyqz. Vgzsq Fxglvaxg, kpl xäisfoe hiv sfghsb Tfifer-Nvccv tgzgpczi mchx, quttzkt ryi cxp nixdmkir Afjuqvolu ghva toinz mr tud Ofpswhgdfcnsgg rwcnparnac bjwijs.

„Olhßh wkx ozzsg pxbmxk cy shbmlu“, pnkn jx hptelfd xpsc Kfuvjwäccv, dz Rgazkxhgin hptepc.

Fkg Lmktmxzbx: Puq Igug…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion