Roth will von AfD „lückenlose Aufklärung“ bei Wahlkampfspende

Epoch Times21. Februar 2019 Aktualisiert: 21. Februar 2019 20:40

In der Affäre um eine Wahlkampfspende aus der Schweiz an die AfD hat Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) eine „lückenlose Aufklärung“ gefordert. „Die Partei scheint ein grundlegendes Problem mit der Parteienfinanzierung zu haben“, sagte Roth den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Sollten sich die Zweifel bestätigen, die nun im Raum stünden, rede man „hier von wissentlicher Täuschung des Deutschen Bundestages und einem offensichtlich systematischen Betrug“, so die Grünen-Politikerin weiter.

„Die unbelegte Behauptung, das Spendenkonto sei manipuliert worden, ist der verzweifelte Versuch, von der eigenen Verantwortung abzulenken“, sagte die Bundestagsvizepräsidentin. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN