In guten wie in schlechten Zeiten: FPÖ-Politiker-Ehefrauen stehen hinter ihren Männern

Epoch Times11. Juni 2019 Aktualisiert: 11. Juni 2019 14:56
Nach der politischen Bruchlandung der FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus zeugen Beiträge in den sozialen Medien davon, dass ihre Ehefrauen weiterhin zu ihren Männern stehen. Zumindest zu Hause haben sich die Wogen geglättet.

Beide FPÖ-Politiker, Heinz-Christian Strache (49) und Johann Gudenus (42), sind nach dem Ibiza-Video im Sturzflug von der politischen Bühne verschwunden. In den sozialen Medien hingegen sind sie weiterhin präsent, was vermutlich in dem anstehenden harten Wahlkampf zur Nationalratswahl begründet liegt.

Dabei beweisen die Ehefrauen der ehemaligen Spitzenpolitiker, dass sie trotz der Turbulenzen in den vergangenen Wochen zu ihren Ehemännern stehen. So zeigte sich FPÖ-Mann Strache samt Ehefrau Philippa und ihren 6 Monate alten Sohnemann Hendrik zu „Christi Himmelfahrt“ auf Facebook.

Auch Tajana Gudenus veröffentlichte auf Instagram anlässlich des zweiten Hochzeitstages an „Christi Himmelfahrt“ (jetzt unter „Vatertag“ bekannt), dass sie weiter zu ihrem Ehemann hält – „obwohl wir aus unterschiedlichen Welten kommen, oft (vor allem politisch) nicht der gleichen Meinung sind.“

Doch sie erklärt:

Ich habe dir an diesem Tag vor Gott das Versprechen abgegeben, in guten wie in schlechten Zeiten an deiner Seite zu stehen. (…) Dieses Versprechen gab ich ab, weil ich den äußerst gutmütigen Menschen hinter dem politischen ‚Mann fürs Grobe‘ kennen und lieben gelernt habe. (…), weil ich nach wie vor finde, dass du es einfach wert bist!“

„Es mag sein, dass mein Leben ohne dich um einiges einfacher wäre, aber im Hinblick auf unsere Beziehung bereue ich nichts. Danke für deine Liebe, ­deine Aufrichtigkeit und deine Standhaftigkeit (…) Bleibe stark, mein Schatz“, so Tajana Gudenus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Mein Schatz, heute vor 2 Jahren gaben wir uns in deiner Geburtsstadt vor dem Traualtar (zum wiederholten Mal) das „Ja“-Wort. Ich habe dir auch an diesem Tag vor dem wichtigsten Zeugen das Versprechen abgegeben, in guten wie in schlechten Zeiten an deiner Seite zu stehen. Das versprach ich dir, …obwohl wir aus unterschiedlichen Welten kommen, …obwohl wir oft (vor allem politisch) nicht der gleichen Meinung sind, …obwohl ich bereits in den Jahren davor durch unsere Beziehung zum Zielobjekt nicht nur anonymer, sondern auch mir mehr oder weniger bekannter Hassposter wurde, die ich früher mal irrtümlicherweise als „gute Bekannte“ oder sogar „Freunde“ bezeichnet hätte. Dieses Versprechen gab ich ab, …weil ich den äußerst gutmütigen Menschen hinter dem politischen „Mann für’s Grobe“ kennen und lieben gelernt habe, …weil du jede andere Meinung respektierst und mich als Menschen so akzeptierst wie ich bin, …weil du selbstlos und unerschütterlich zu deiner Familie und deinen Freunden hältst, …weil ich nach wie vor finde, dass du es einfach wert bist! Es mag sein, dass mein Leben ohne dich um Einiges einfacher wäre, aber im Hinblick auf unsere Beziehung bereue ich nichts und liebe dich heute noch wie am ersten Tag. Danke für deine Liebe, deine Aufrichtigkeit und deine Standhaftigkeit. Danke auch dafür, dass du so ein geduldiger und liebevoller Papa bist. Auch Mädi liebt dich über alles. Bleibe stark, mein Schatz! ❤️ Alles Liebe zum Hochzeitstag & zum Vatertag! ☺️👨🏻❤️ #fathersday #vatertag #weddinganniversary #hochzeitstag #ingoodandbadtimes

Ein Beitrag geteilt von Tajana Gudenus (@tajana.gudenus) am

(er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN