Österreichs Verfassungsgericht kippt Sicherheitsgesetze von ÖVP-FPÖ-Regierung

Epoch Times11. Dezember 2019 Aktualisiert: 11. Dezember 2019 14:25

Das Verfassungsgericht in Österreich hat zentrale Elemente der 2018 unter der Regierung von ÖVP und FPÖ verabschiedeten Sicherheitsgesetze verworfen.

Sowohl der sogenannte „Bundestrojaner“ als auch die automatische Auswertung von Video- und Tempokontroll-Daten über Autofahrer seien verfassungswidrig, gab der Vizepräsident des Gerichts, Christoph Grabenwarter, am Mittwoch laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA bekannt.

Demnach ist die verdeckte Überwachung verschlüsselter Nachrichten durch die Installation eines Programms auf einem Computersystem nicht erlaubt. Auch die Ermächtigung, zur Installation des Programms in Räume einzudringen, Behältnisse zu durchsuchen und Sicherheitsvorkehrungen zu überwinden, wurde aufgehoben.

Die vertrauliche Nutzung von Computersystemen und Onlinediensten sei „wesentlicher Bestandteil des Rechts auf Achtung des Privatlebens“ gemäß der europäischen Menschenrechtskonvention, argumentierten die Richter laut APA. Hier einzugreifen wäre „nur in äußerst engen Grenzen zum Schutz entsprechend gewichtiger Rechtsgüter“ zulässig.

Es sei nicht gewährleistet, dass die Überwachungsmaßnahme nur dann erfolge, wenn sie zur Verfolgung und Aufklärung von hinreichend schwerwiegenden Straftaten diene, hieß es zur Begründung. Auch sei der Schutz der Privatsphäre nicht hinreichend sichergestellt.

Zudem liege ein Verstoß gegen das von der österreichischen Verfassung gewährleistete Recht auf Unverletzlichkeit des Hausrechts vor. Vorgesehen waren Hausdurchsuchungen, ohne dass der Betroffene darüber informiert wird.

Bei der verdeckten Erfassung und Speicherung von Daten zur Identifizierung von Fahrzeugen und deren Lenkern sah das Verfassungsgericht einen gravierenden und unverhältnismäßigen Eingriff in die Geheimhaltungsinteressen gemäß Datenschutzgesetz sowie das Menschenrecht auf Achtung des Privatlebens.

Die Gesetze waren im Jahr 2018 unter der Regierung der konservativen ÖVP von Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz und der FPÖ verabschiedet worden. Die österreichische Opposition begrüßte die Entscheidung der Verfassungsrichter. (afp)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.
Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]