Wien: Serien-Sextäter verhaftet – Inder gesteht zahlreiche Übergriffe – Frauen bitte meldet euch

Epoch Times6. April 2018 Aktualisiert: 6. April 2018 13:39
Zahlreiche Frauen wurden von dem Mann bereits sexuell angegangen. Nach diesen sucht nun die Polizei. In zwei Fällen versuchte sich der Inder an einer Vergewaltigung, scheiterte aber am Widerstand der Frauen. Fotos einer Überwachungskamera wurden ihm zum Verhängnis. Er konnte festgenommen werden.

Nur durch heftigste Gegenwehr gelang es den beiden Frauen, einer Vergewaltigung in ihren Wohnungen zu entgehen. Bis hierhin hatte sie der 37-Jährige verfolgt.

Wie sich jetzt herausstellte, soll der Mann, ein Inder, bis zu 15 weitere Frauen sexuell belästigt haben. Nach weiteren Opfern sucht die Polizei noch, berichtet die „Krone“.

Samstagnacht, 17. Februar, 1 Uhr

Ein Mann verfolgt eine junge Frau von der U-Bahn-Station bis zu ihrer Wohnung in der Onno-Klopp-Gasse in Wien-Penzing. Die 22-Jährige bemerkt den Fremden erst, als sie die Tür aufschloss. Doch da wurde sie schon in die Wohnung gedrängt.

Der 37-Jährige versuchte die junge Frau auf den Mund zu küssen. Sie riss sich los, flüchtete ins Wohnzimmer, versuchte die Polizei anzurufen. Doch der ihr folgende Mann entriss ihr das Telefon, drückte sie gegen die Schlafzimmertür.

Sie schrie laut um Hilfe, was den Inder einschüchterte. Er flüchtete.

Freitagnacht, 16. März, 2.20 Uhr

Wieder verfolgte der 37-Jährige eine junge Frau, die gerade in der Mandlgasse in Wien-Meidling aus einem Taxi ausstieg. Erst im Treppenhaus bemerkte die 26-Jährige den Inder. Dieser gab sich umgehend als Essenslieferant aus. Es gelang ihm, mit dieser Taktik die Frau zu täuschen, die daraufhin ihre Wohnungstür arglos aufschloss.

Augenblicklich ging der „Essenslieferant“ zum Angriff über und drückte die Frau hinein. Gemeinsam stolperten beide ins Vorzimmer, während sich die Frau heftig wehrte. Es gelang ihr schließlich, den Angreifer aus der Wohnung zu drängen. Er flüchtete.

Verdächtiger entdeckt

Ermittler überprüften im Zuge der Fahndung auch Fotos aus einer Überwachungskamera. Einer der Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung von Straßenkriminalität erkannte den Verdächtigen wieder. Dies wurde anschließend auch von den beiden jungen Frauen bestätigt, der 37-Jährige als Angreifer eindeutig identifiziert.

Die Festnahme erfolgte am 21. März an der Arbeitsstelle des Mannes. Er zeigte sich teilweise geständig, sprach auch noch von weiteren sexuellen Belästigungen von Frauen in Wien-Meidling, von ungefähr zehn bis 15 Fällen.

Nun bittet die Polizei Wien die betroffenen Frauen, sich unter Telefon 01 / 31310 – 33 311 oder – 33 800 zu melden.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN