IS gibt Anhängern Tipps für Rückkehr aus Syrien – mit falschen Pässen

Epoch Times2. Juli 2018 Aktualisiert: 2. Juli 2018 14:27
Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gibt einem "Spiegel"-Bericht ihren Anhängern bereits Tipps für eine Flucht aus Syrien. Dabei sollen sie falsche Pässe benutzen.

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gibt einem „Spiegel“-Bericht ihren Anhängern bereits Tipps für eine Flucht aus Syrien. Der IS habe eine Internetseite eingerichtet, die sich gezielt an ausländische Dschihadisten richte, berichtete das Magazin am Montag unter Berufung auf ein internes Papier der deutschen Sicherheitsbehörden.

Die internationalen Kämpfer, zu denen auch hunderte Deutsche gehören sollen, werden laut dem Bericht in verschiedenen Sprachen unter anderem davor gewarnt, bei ihrer Rückreise nach Europa falsche Reisepässe zu benutzen. Stattdessen sollten sie demnach auf echte Papiere anderer zurückgreifen oder gänzlich auf Dokumente verzichten.

Gegenstände, die ihre Identität offenbaren könnten, sollten sie in Syrien zurücklassen, rät die Miliz dem Papier zufolge. Gespräche mit Fremden über den IS seien zu vermeiden.

Die deutschen Behörden werten das Papier laut „Spiegel“ als Zeichen dafür, „dass die reale militärische Lage des IS in Syrien von seinen Unterstützern als prekär anerkannt wird“. Immer mehr IS-Kämpfer fliehen demnach aus dem Kampfgebiet. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN