Die KP verlassen und der Epoch Times seine Hochachtung zollen

Epoch Times26. März 2005 Aktualisiert: 26. März 2005 1:31
Von Zhao Jun, gerichtet an die Epoch Times

Liebe Epoch Times,

bitte übermitteln Sie all Ihren Mitarbeitern meinen tiefempfundenen Respekt. Ich kenne die Ansicht anderer Leser nicht, aber mir fordert die Epoch Times höchsten Respekt ab. Sie ist mir von allen chinesischen Zeitungen die liebste.

Da ich früher, als ich noch in China lebte, für chinesische Medien gearbeitet habe, kenne ich das betrügerische, aufhetzerische und irreführende Wesen der chinesischen Propaganda. Unter denen, die nach Peking reisen um dort einen Appell an die Regierung zu richten, gibt es einen Spruch: wenn die Demokratie in China ankommt, dann werde ich, zusammen mit all den ehrlichen (aufrichtigen, redlichen) und gütigen chinesischen Menschen, die Epoch Times begrüßen, indem ich für sie einen roten Teppich ausrolle.

Bitte veröffentlichen Sie meine lebensrettende Erklärung in Ihrer Zeitung: Ich, Zhao Jun, verlasse alle Organisationen, die mit der Chinesischen Kommunistischen Partei verbunden sind, einschließlich die der Jungen Pioniere und der Kommunistischen Jugend-Liga.

Zhao, geschrieben auf chinesische, Deutschland, 17. März 2005 (veröffentlicht am 19.3.05 in der „Dajiyuan“)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion