Nicolas Maduro.Foto: YURI CORTEZ/AFP/Getty Images

Maduros Facebook-Konto wegen „Falschinformationen“ zu Corona eingefroren

Epoch Times27. März 2021 Aktualisiert: 27. März 2021 19:45

Nachdem er mehrere „Wundermittel“ zum Schutz vor dem Coronavirus angepriesen hat, ist Venezuelas Präsident Nicolas Maduro im Online-Netzwerk Facebook vorerst zum Schweigen verdammt:

Ein Sprecher des US-Unternehmens teilte am Samstag mit, dass das Konto Maduros wegen „Verstoßes gegen unsere Regeln gegen Falschinformationen über Covid-19“ für einen Monat „eingefroren“ werde. In dieser Zeit könne Maduro nichts mehr posten.

Venezuela hatte erst im Februar mit dem Impfen begonnen, Maduro selbst ließ sich Anfang März das russische Vakzin Sputnik V verabreichen. Er hat auf Facebook mehrmals von „Wundermitteln“ geschwärmt und wissenschaftlich nicht erprobte Medikationen empfohlen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion