Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich MontgomeryFoto: Youtube/Screenshot

Weltärztepräsident: Impfstrategie nach Mutation nicht infrage stellen

Epoch Times21. Dezember 2020 Aktualisiert: 21. Dezember 2020 8:45

Die Mutation des Coronavirus in Großbritannien stellt nach Einschätzung von Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery die bisherige Impfstrategie nicht infrage.

Nach Angaben des britischen Premierministers Boris Johnson sei das mutierte Virus zwar ansteckender, werde aber von den Impfstoffen erfasst, sagte Montgomery den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Auch die Grippeimpfung variiere je nach „Viren-Cocktail“ von Jahr zu Jahr: „Das kann uns auch beim Coronavirus passieren“, so Montgomery.

Er sei „eher nicht“ beunruhigt. Die Mutation zeige, „dass wir uns noch konsequenter schützen müssen, weil ein ansteckenderes Virus natürlich auch mehr Infektionen erzeugt“.

Sinnvoll sei mit Sicherheit, Kontakte einzuschränken. Nach den bisherigen Erkenntnissen verändert sich das Virusgenom, nicht aber das Protein auf seiner Oberfläche. Die Impfmittel richten sich nicht gegen das Genom, sondern gegen das Oberflächen-Protein. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion