Wolfgang Bosbach.Foto: Jens Wolf/Archiv/dpa

Bosbach will Ministeramt für Merz

Epoch Times19. Dezember 2018 Aktualisiert: 19. Dezember 2018 17:19
Merz wäre "eine Bereicherung für die Regierung Merkel - aufgrund seiner politischen Erfahrungen, seiner ökonomischen Kompetenz und nicht zuletzt seiner klaren ordnungspolitischen Haltung", sagt Bosbach.

Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach hat sich dafür ausgesprochen, dass Friedrich Merz (CDU) ein Ministeramt in der Bundesregierung erhält. „Ohne Wenn und Aber“, sagte Bosbach der „Passauer Neuen Presse“ (Donnerstagsausgabe). Merz wäre „eine Bereicherung für die Regierung Merkel – aufgrund seiner politischen Erfahrungen, seiner ökonomischen Kompetenz und nicht zuletzt seiner klaren ordnungspolitischen Haltung“, so der CDU-Politiker weiter.

Die Übernahme von Regierungsverantwortung „wäre sowohl Dienst am Land als auch an der Partei, denn die Union hofft doch darauf, dass Merz wieder eine aktivere, gestaltende Aufgabe übernimmt“, so Bosbach. Der ehemalige Unionsfraktionschef Merz wollte sich nach seiner Niederlage gegen Annegret Kramp-Karrenbauer auf dem CDU-Sonderparteitag in Hamburg nicht ins Parteipräsidium wählen lassen. „Bei allem Respekt für die Aufgabe eines Präsidiums, mehr Gestaltungsmöglichkeiten gibt es in einer Regierung“, so der CDU-Innenexperte. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN