Panzer.Foto: Chung Sung-Jun/Getty Images

Im Jemen-Krieg wird deutsche Rüstungstechnik in erheblichem Umfang eingesetzt

Epoch Times26. Januar 2019 Aktualisiert: 26. Januar 2019 15:06
Die Vereinigten Arabischen Emirate nutzen im Jemen offenbar in erheblichem Umfang deutsche Rüstungstechnik.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) nutzen im Jemenkrieg offenbar in erheblichem Umfang deutsche Rüstungstechnik. Das geht unter anderem aus einem Foto hervor, das vom britischen Militärjournal „Jane’s Defence Weekly“ bereits im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde, wie der „Spiegel“ in dieser Woche schreibt.

Auf dem Bild ist ein gepanzertes Fahrzeug der VAE-Armee nahe der umkämpften Hafenstadt Hudaida zu sehen, auf dem eine Waffenstation vom Typ FeWas der deutschen Firma Dynamit Nobel Defence montiert ist.

Mit ihr können die Waffen aus dem Inneren des Fahrzeugs bedient werden. Die Bundesregierung hatte im Juni 2009 die „Ausfuhr von Waffenstationen sowie Baugruppen und Herstellungsausrüstung für Waffenstationen für militärische Geländewagen und Radpanzer“ im Wert von 81 Millionen Euro in die Emirate genehmigt.

Während der Waffenmesse Idex 2009 in Abu Dhabi hatte die International Golden Group aus den Emiraten mit den Deutschen einen Vertrag über 215 Millionen Dollar abgeschlossen. Er sah die Einfuhr fertiger Waffenstationen aus Deutschland und den Transfer der Technologie für eine spätere Lizenzproduktion in den Emiraten vor. (dts)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion