Schlagwort

Asyl

">

BAMF-Chef: Asylsuchende können nicht dauerhaft in Armut leben – Deutschland muss handeln

"Viele der Flüchtlinge von damals stehen heute in Jobs - allerdings die allermeisten im Niedriglohnsektor. Das kann nicht gut für die Gesellschaft sein", meint Hans-Eckhard Sommer. Mehr»
">

Abgeschobene schuldeten Deutschland in diesem Jahr sechs Millionen Euro

Abgelehnten Asylbewerbern und kriminellen Migranten müssen ihre Abschiebungen selbst bezahlen. Das Geld bekommen die Behörden aber nicht sofort, sondern müssen es später eintreiben. Mehr»
">

Fast 22 Prozent der Asylbewerber sind jünger als ein Jahr und in Deutschland geboren

Die Anzahl der Asylanträge für Kinder steigt. Vor allem wird der Anteil von Kindern im Alter von unter einem Jahr immer größer, denn immer mehr Asylbewerberinnen bringen Kinder in Deutschland zur... Mehr»
">

Ungarische Polizei veröffentlicht Aufnahmen von Migranten, die über Grenzzäune klettern

Neben dem Sicherheitsgrenzzaun ist die ständige Anwesenheit von Polizeibeamten für die ordnungsgemäße Bewachung des südlichen Grenzabschnitts unerlässlich. Mehr»
">

Hohe Zahl von Menschen mit Wiedereinreisesperren an deutschen Grenzen

Knapp einen Monat nach der Verschärfung der Kontrollen an den deutschen Grenzen hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine positive Bilanz der Maßnahmen gezogen. Innerhalb von 27 Tagen seien... Mehr»
">

Abschiebestopp soll auslaufen: Sachsen will Flüchtlinge nach Syrien-Urlaub schnell abschieben

Sachsens Innenminister Roland Wöller will möglichst bald den generellen Abschiebestopp für Syrer auslaufen lassen. Mehr»
">

„Flüchtlingskrise“ 2015: De Maizière schrieb an den europäischen Kommissar für Migration einen Brief

Während Kanzlerin Angela Merkel 2015 keine Notwendigkeit sah, den unkontrollierten Zustrom illegaler Migranten zu stoppen, machte sich ihr damaliger Innenminister Thomas de Maizière offenbar mehr... Mehr»
">

„Wir dürfen die Probleme nicht länger totschweigen“: Reul für offenen Umgang mit Ausländerkriminalität

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul ruft seine Amtskollegen dazu auf, künftig in Pressemitteilungen auch die Nationalität von Tatverdächtigen zu nennen. "Wir dürfen die Probleme nicht... Mehr»
">

Bundesregierung: Über 28.000 Asylbewerber wurden bereits mehrmals abgeschoben

Tausende in Deutschland lebende Asylbewerber sind schon mehrmals abgeschoben worden oder freiwillig ausgereist, heißt es seitens der Bundesregierung. Einige sind sogar schon beim fünften Versuch... Mehr»
">

Göring-Eckardt: Berlin ist im Umgang mit China „hasenfüßig“

Die Bundesregierung könne sich aus Angst nicht kritisch über China äußern, meinte Göring-Eckardt. Das müsse sich ändern, dann würde auch die deutsche Wirtschaft nicht mehr so abhängig von der... Mehr»
">

„Chronik des Kontrollverlustes“: Asylrecht verwandelte sich in Asylbewerberrecht mit Sozialleistungen

Im Interview mit Gabor Steingart unterstreicht der frühere Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier seine Warnung vor einer Erosion des Rechtsstaats in Deutschland. Das Asylrecht sei nur einer der... Mehr»
">

Erderwärmung: Entwicklungsminister prognostiziert für 2030 rund 100 Millionen Klimaflüchtlinge in Afrika

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller reist heute nach Äthiopien, um dort unter anderem Klimaflüchtlinge zu treffen. Ihre Anzahl werde in den nächsten Jahren wegen der Erderwärmung weiter... Mehr»
">

Innenministerium: Beauftragung von Vertrauensanwälten in anderen Ländern ist gängige Praxis

Der Mitte September festgenommene Jurist Yilmaz S. hatte im Auftrag der Bundesregierung in der Türkei zu den Fällen türkischer Asylbewerber in Deutschland recherchiert. Laut Mayer ist dies gängige... Mehr»
">

Ziemiak: Wenn Miri zurückkommt, geht er ins Gefängnis

Nach der Abschiebung des libanesischen Clanchefs Ibrahim Miri hat CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak angekündigt, dass dem Clan-Chef bei einer erneuten Rückkehr eine Gefängnisstrafe droht. Mehr»
">

Axel Retz: Der Schrei

Wo bleibt der Schrei der für dumm verkauften, brüskierten, nach allen Regeln der Kunst belogenen und vom Staat finanziell Ausgepressten? Steht die Planung eines ganz offen kommunizierten... Mehr»
">

BAMF-Chef will mehr Sammelabschiebungen: Werden Aufwand verringern und Polizei entlasten

Es sei "immer problematisch, Personen auf regulären Linienflügen abzuschieben", sagte der BAMF-Chef. "Häufig weigern sich die Piloten, der Verwaltungsaufwand ist hoch, Polizisten müssen diese... Mehr»
">

Brinkhaus zur Miri-Abschiebung: „Die neuen Migrationsgesetze zeigen Wirkung“

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) sieht in der Abschiebung des libanesischen Clan-Chefs Ibrahim Miri ein gutes Zeichen. Mehr»
">

Clan-Chef Miri heute Morgen in den Libanon abgeschoben

Zweite Abschiebung in diesem Jahr: Der libanesische Clan-Chef Ibrahim Miri ist laut "Bild am Sonntag" wieder im Libanon. Mehr»
">

BAMF-Chef lobt Zusammenarbeit mit der Türkei

"Die Türkei ist in der Migrationspolitik ein verlässlicher Partner", meinte der Präsident des BAMF. Mehr»
">

Spionageverdacht: Vertrauensanwalt der deutschen Botschaft in Ankara festgenommen

Der Jurist Yilmaz S. hatte im Auftrag der Bundesregierung in der Türkei zu den Fällen türkischer Asylbewerber in Deutschland recherchiert. Mehr»