Sicherheitsbedenken in den USA: IT-Anbieter beziehen 51 Prozent ihrer Komponenten aus China

Neue Sicherheitsbedenken sind in den USA aufgekommen: Top IT-Produzenten, die auch die Regierung mit Produkten versorgen, beziehen einen Großteil ihrer Komponenten aus China. Diese Sicherheitslücke... Mehr»

Bundesregierung kritisiert Facebook – und gibt dort Millionen aus

Facebook erfreut sich auch nach dem letzten Datenskandal weiterhin großer Beliebtheit - auch unter deutschen Top-Werbepartnern. Zu den Kunden gehört die Bundesregierung mit Verteidigungs- und... Mehr»

Siemens fordert von Bundesregierung schnellere Digitalisierung

Digitale Industriepolitik sei "eine nationale Aufgabe". Da müsse man "bestimmte Kapazitäten eben doch über den Preis regulieren", sagte Siemens-Chef Joe Kaeser dem "Handelsblatt". Mehr»

Iranische Hacker attackieren 23 Hochschulen in Deutschland

Iranische Hacker sollen bei einer weltweiten Cyber-Attacke auf Universitäten und Unternehmen unter anderem 23 Hochschulen in Deutschland angegriffen haben. Mehr»

Russland nimmt nach Sperrung von Messenger-Dienst Telegram Facebook ins Visier

Russland hat den Messanger-Dienst Telegram sperren lassen. Jetzt nimmt die zuständige Behörde Facebook ins Visier. Mehr»

Die „Amazonisierung“ des Konsums – 46 Prozent aller deutschen Online-Umsätze laufen über Amazon

Der Marktanteil von Amazon in Deutschland beträgt rund 46 Prozent - fast die Hälfte aller Online-Käufe gehen damit an Amazon. Mehr»

Passwortschutz am Handy: Was ist sicher?

Derzeit bietet die Methode der 3D-Gesichtserkennung den besten Schutz. Wie funktionieren Fingerabdruck, Gesichtserkennung, Iris-Scanner und wie sicher sind sie? Mehr»

Wenn das Handy den Körper analysiert: Von der Gesichtserkennung bis zum Iris-Scanner

Experten warnen davor, dass die 2D-Gesichtserkennung leicht überlistet werden kann. So reicht ein Bild, egal ob ausgedruckt oder digital, um das System auszutricksen. Mehr»

Säuglinge und kleine Kinder werden zunehmend Opfer von Kinderpornografie

Säuglinge und Kleinkinder werden nach Einschätzung des Bundeskriminalamts zunehmend Opfer von Kinderpornografie. Mehr»

Deutsches Gericht verbietet erstmals Löschung von Facebook-Kommentar

Ein deutsches Gericht hat einem Zeitungsbericht zufolge erstmals die Löschung eines Facebook-Kommentars verboten. Es sei das erste Mal, dass ein deutsches Gericht es einem Netzwerk verbiete, einen... Mehr»

Zuckerberg nennt Regulierung seiner Branche „unvermeidlich“

Facebook-Chef Zuckerberg hat vor dem US-Kongress den Schutz von privaten Nutzerdaten zu seiner Priorität erklärt und  eine stärkere gesetzliche Regulierung der Internetbranche grundsätzlich... Mehr»

Nach Äußerung zu Datenverkauf: Landsberg verwundert über Empörungswelle

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes hat verwundert auf die Kritik an seinen Äußerungen zum Verkauf von Daten reagiert. Mehr»

Mehr Überwachung durch „Voiceprints“ befürchtet: Chinas neue Identifikationstechnologie sorgt für Kritik

Chinas Regierung hat eine Spracherkennungstechnologie entwickelt, das die Stimme mit der Identität einer Person verknüpft. Eine neue Form der Überwachung? Mehr»

Städte- und Gemeindebund empfiehlt Kommunen den Verkauf von Daten

In der Debatte über den Handel mit persönlichen Daten hat der Städte- und Gemeindebund den Kommunen empfohlen, mit ihren Datenbeständen ebenfalls Geld zu verdienen. Mehr»

Grünen-Chefin fordert harte Sanktionen gegen Facebook

Nach dem Datenskandal bei Facebook fordert die Grünen-Chefin scharfe Sanktionen gegen das US-Unternehmen. "Letztendlich müsste dem Konzern die Geschäftsgrundlage entzogen und über eine... Mehr»

Ab wann ist es ein Skandal?: Barack Obama fischte im Wahlkampf massiv Facebook-Daten ab – und wurde gelobt

Ab wann wird etwas zum Skandal? Diese Frage stellt sich bei der derzeitigen Debatte um Facebook. Mehr»

Facebook verschärft Regeln für Werbung mit politischen Inhalten

Facebook will Werbeanzeigen mit politischen Inhalten strenger kontrollieren. Bei entsprechenden Beiträgen müsse künftig ausgewiesen werden, wer für die Werbung bezahlt, so der Facebook-Chef. Mehr»

Deutsche Post wird weiterhin Daten über mögliche politische Präferenzen zur Verfügung stellen

Auch weiterhin will die Deutsche Post großen Parteien aufbereitete Daten über politische Neigungen von Menschen zur Verfügung stellen. Ob es politisch legitim sei, dass Parteien versuchten, ihren... Mehr»

Russische Behörde will verschlüsselten Messengerdienst Telegram verbieten lassen

Die russische Regulierungsbehörde für Telekommunikation will vor Gericht ein Verbot des verschlüsselten Messengerdienstes Telegram erwirken. Die Klage enthält die Forderung, den Zugang zu Telegram... Mehr»

Twitter: Mehr als eine Million Konten wegen „Terrorismus“ gesperrt

Der Internetdienst Twitter hat seit August 2015 weltweit mehr als eine Million Nutzerkonten wegen "Unterstützung des Terrorismus" blockiert. Mehr»