17. November 2014 - Tokio: Mann betankt Brennstoffzellenfahrzeug "Mirai" mit Wasserstoff.Foto: Getty Images | AFP | Yoshikazu Tsuno

Japan will Verkauf von Diesel- und Benzin-Autos bis 2035 beenden

Epoch Times3. Dezember 2020 Aktualisiert: 3. Dezember 2020 10:19

Japan will laut einem Medienbericht den Verkauf von Autos mit Benzin- oder Diesel-Motoren bis 2035 beenden. Das Vorhaben solle nächste Woche bekannt gegeben werden und die Verbreitung von Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen weiter vorantreiben, berichtete die Zeitung „Mainichi Shimbun“ am Donnerstag (3. Dezember).

Regierungschef Yoshihide Suga hatte im Oktober das Jahr 2050 als Ziel für ein CO2-neutrales Japan ausgegeben.

Umweltaktivisten und die UNO hatten den Schritt begrüßt. Japan ist jedoch derzeit noch stark von fossilen Brennstoffen abhängig. Bisher hat die Regierung keine konkreten Pläne vorgelegt, wie das Ziel bis 2050 erreicht werden soll.

Im September hatte auch Kalifornien angekündigt, dass in dem US-Bundesstaat ab 2035 nur noch emissionsfreie Passagier-Fahrzeuge verkauft werden sollten. Großbritannien will sogar bis 2030 den Verkauf von Benzin- und Diesel-Fahrzeugen beenden. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion