Symbolbild: Ein Libanese mit einer Axt in der Hand, im Essener Hauptbahnhof gesehen.Foto: istockphoto/Sergey Nazarov

Essener Hauptbahnhof – Libanese läuft mit Axt umher: „Allah wird dafür sorgen, dass eine Bombe euch tötet“

Epoch Times26. Juni 2018 Aktualisiert: 26. Juni 2018 11:53
Am Samstagmorgen wurde ein mit einer Axt bewaffneter Libanese im Essener Hauptbahnhof von der Polizei gestoppt.

Ein mit einer Axt bewaffneter Libanese wurde am Samstagmorgen gegen 4:30 Uhr im Essener Hauptbahnhof gesichtet.

Die herbeigerufene Bundespolizei konnte den Bottroper (26) stoppen. Während der Durchsuchung wehrt sich der Mann mit Tritten und Schlägen. Dabei soll der Libanese „Allah wird dafür sorgen, dass eine Bombe euch tötet“ gerufen haben, berichtet „Der Westen“.

Im Drogenrausch?

Bei der Durchsuchung des Libanesen stellt die Polizei schließlich eine Axt sowie einen Stock mit einem Messer sicher.

Der Libanese gab an, dass er zuvor Drogen konsumiert habe. Der Mann war wegen uneidlicher Falschaussage bereits Polizeibekannt. Wegen Bedrohung und Widerstand gegen die Staatsgewalt leitete die Bundespolizei nun ein Strafverfahren ein. (er)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion