Essener Hauptbahnhof – Libanese läuft mit Axt umher: „Allah wird dafür sorgen, dass eine Bombe euch tötet“

Epoch Times26. Juni 2018 Aktualisiert: 26. Juni 2018 11:53
Am Samstagmorgen wurde ein mit einer Axt bewaffneter Libanese im Essener Hauptbahnhof von der Polizei gestoppt.

Ein mit einer Axt bewaffneter Libanese wurde am Samstagmorgen gegen 4:30 Uhr im Essener Hauptbahnhof gesichtet.

Die herbeigerufene Bundespolizei konnte den Bottroper (26) stoppen. Während der Durchsuchung wehrt sich der Mann mit Tritten und Schlägen. Dabei soll der Libanese „Allah wird dafür sorgen, dass eine Bombe euch tötet“ gerufen haben, berichtet „Der Westen“.

Im Drogenrausch?

Bei der Durchsuchung des Libanesen stellt die Polizei schließlich eine Axt sowie einen Stock mit einem Messer sicher.

Der Libanese gab an, dass er zuvor Drogen konsumiert habe. Der Mann war wegen uneidlicher Falschaussage bereits Polizeibekannt. Wegen Bedrohung und Widerstand gegen die Staatsgewalt leitete die Bundespolizei nun ein Strafverfahren ein. (er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN