Kiel: Polizeieinsatz bei Familienstreit – Volle Bierflasche aus 4. Stock trifft Polizistin im Nacken

Epoch Times25. Juni 2018 Aktualisiert: 25. Juni 2018 14:56
Wütend und betrunken war ein 19-Jähriger, der einer Polizistin in Kiel eine volle Bierflasche hinterher warf - vom 4. Stock aus.

Heute berichtete die Polizei Kiel von einem Vorfall, der sich am Freitag, 22. Juni, gegen 22.47 Uhr, im südöstlichen Stadtteil Elmschenhagen vor einem Haus am Isarweg zugetragen hatte.

Angefangen hatte alles mit einem heftigen und lautstarken Familienstreit, zu dem drei Streifenwagen entsandt werden mussten. Zwei Brüder waren aneinandergeraten. Der Streit in der elterlichen Wohnung konnte von den Beamten erfolgreich geschlichtet werden, die beiden 18- und 24-jährigen jungen Männer wurden zur Vermeidung einer weiteren Eskalation der Wohnung verwiesen. Auch die Polizisten verließen das Mehrfamilienhaus anschließend.

Doch ein weiterer  Bruder (19) der beiden Streithähne war mit dem Ausgang der Situation offenbar nicht zufrieden. Er packte eine volle Bierflasche (0,5 Liter) und warf sie aus dem 4. Stock in Richtung der Einsatzkräfte.

Die Flasche traf eine 27-jährige Polizistin im Nackenbereich, zerbrach durch die Wucht des Aufpralls und die Beamtin ging zu Boden.“

(Polizeibericht)

Während für die Beamtin der Abtransport ins Krankenhaus organisiert wurde, wurde zugleich der betrunkene 19-Jährige gestellt. Bei seiner Festnahme leistete der junge Mann erheblichen Widerstand und versuchte die Polizisten zu schlagen. Den Beamten gelang es jedoch, den Täter zu überwältigen und ihn festzunehmen, trotz Hilfestellung seines ebenfalls alkoholisierten und aggressiven Vaters.

Die Polizistin musste ein Krankenhaus aufsuchen, wo eine Prellung der Halswirbelsäule festgestellt wurde. Sie war zunächst nicht mehr dienstfähig.“

(Kai Teichmann, Polizeisprecher)

Nach der Entnahme einer Blutprobe musste der 19-Jährige die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Bei der Familie soll es sich der Polizei nach um eine deutsche Familie gehandelt haben. (sm)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN