Unionsfraktionsvize beklagt „Denkverbote“ in Klimapolitik

Epoch Times4. Dezember 2018 Aktualisiert: 4. Dezember 2018 15:07
Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion hat die deutsche Klimapolitik kritisiert.

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Georg Nüßlein (CSU), hat die deutsche Klimapolitik anlässlich der Weltklimakonferenz in Kattowitz kritisiert.

Sie sei geprägt von „Denkverboten“ und „Aussteigerideologie“, schreibt Nüßlein in einem Gastbeitrag für den „Tagesspiegel“ (Online- und Mittwochsausgabe). Die Klimapolitik werde zunehmend zwischen den zwei extremen Polen von AfD und Grünen aufgerieben.

Daher hätten „CDU und CSU die Chance und die Pflicht, eine ausgleichende, von Vernunft getragene Position einzunehmen“, so Nüßlein weiter. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,
Themen
Newsticker