Schulhof. Symbolbild.Foto: über dts Nachrichtenagentur

Siebenjähriger schießt auf Schulhof bei Paris um sich – keine Verletzten

Epoch Times23. Januar 2019 Aktualisiert: 23. Januar 2019 16:56
Ein Kind hat die Waffe seines Vaters genommen, sie mit zur Schule gebracht und während der Pause damit geschossen.

Ein Siebenjähriger hat auf einem Schulhof im Großraum Paris mit der Waffe seines Vaters – eines Polizisten – um sich geschossen. Bei dem Vorfall in dem Ort Moissy-Cramayel südöstlich der französischen Hauptstadt wurde niemand verletzt, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. „Das Kind hat die Waffe seines Vaters genommen, sie mit zur Schule gebracht und während der Pause damit geschossen“, sagte Staatsanwältin Béatrice Angelelli.

Da der Junge noch nicht strafmündig ist, stellte die Justiz ihre Ermittlungen ein. Nun müsse die Polizei aufklären, wie das Kind an die Waffe seines Vaters habe kommen können, sagte Angelelli. Dem Beamten droht ein Disziplinarverfahren. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion