US-Regierung verurteilt „feige Attacke“ in Münster

Epoch Times8. April 2018 Aktualisiert: 8. April 2018 6:38
Die US-Regierung hat nach der tödliche Attacke in Münster ihre Anteilnahme bekundet. "Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Familien der Getöteten," so das Weiße Haus.

Die US-Regierung hat nach der tödliche Attacke in Münster ihre Anteilnahme bekundet.

Präsident Donald Trump sei über den „entsetzlichen“ Angriff informiert worden, hieß es am Samstag in einer Erklärung des Weißen Hauses.“Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Familien der Getöteten.“

Das Weiße Haus verurteilte die „feige Attacke auf unschuldige Menschen“.

Ein Mann war am Samstagnachmittag mit einem Kleintransporter in der Münsteraner Altstadt in eine Menschenmenge gerast. Zwei Menschen wurden getötet und 20 weitere verletzt. Der Fahrer erschoss sich anschließend selbst. (afp)

Siehe auch:

Polizei-Münster: Keine brauchbare Maschinenpistole bei Amokfahrer gefunden – Tatmotiv von 48-jährigen Deutschen unklar

Großeinsatz in Münster: Bereiche der Innenstadt noch gesperrt – Anlaufstelle im Stadttheater – Drei Tote, viele Verletzte

Münsters Bischof Genn: „Ich bin zutiefst erschüttert und fassungslos“ – Einladung zum gemeinsamen Gebet

Münster-Attacke: Bundesregierung spricht Opfern und Angehörigen Beileid aus – Politiker „entsetzt“ und „erschüttert“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker