Polizist starb bei Autounfall in Hessen – Gegen Mann wurde wegen Extremismusverdacht ermittelt

Epoch Times7. Mai 2019 Aktualisiert: 7. Mai 2019 11:32

Ein Polizist aus Hessen, der Teil einer rechtsextremen Chatgruppe innerhalb der Polizei gewesen sein soll, ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Die Staatsanwaltschaft Gießen geht aufgrund der Umstände von einem Suizid aus, wie ein Sprecher am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Zuerst hatte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ darüber berichtet.

Gegen den Mann lief wegen des Extremismusverdachts ein Disziplinarverfahren, sagte ein Sprecher des hessischen Landeskriminalamts AFP. Strafrechtlich wurde nicht gegen ihn ermittelt.

Polizei geht von Suizid aus

Bei dem Unfall am Sonntag fuhr der 36-jährige Beamte im Vogelsbergkreis auf gerader Strecke gegen einen Baum und wurde in seinem Auto eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle.

Die Staatsanwaltschaft Gießen ermittelt, wie sich der Unfall zutrug. Ein Suizid sei wahrscheinlich, weil es „berufliche und private Verwerfungen“ gegeben habe. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN