Bisswunde und markante Nase: Polizei sucht Sex-Gangster von Hamburg-Wilhelmsburg

Epoch Times8. August 2019 Aktualisiert: 8. August 2019 13:09
Der gesuchte Mann mit "südländischem Erscheinungsbild", soll sich an einer 24-jährigen Joggerin vergangen haben.

Hamburg-Wilhelmsburg, auf einem Rad- und Wanderweg, Sonntagmorgen, 4. August: Eine junge Frau (24) joggte westlich der Wilhelmsburger Reichsstraße, zwischen Rotenhäuser Straße und Gert-Schwämmle-Weg, und passierte dabei einen fremden Mann. Dieser packte sie unvermittelt von hinten und zerrte die Joggerin durch eine Unterführung in einen weniger einsehbaren Bereich auf die östliche Seite der Wilhelmsburger Reichsstraße.

Dort nahm er sexuelle Handlungen an ihr vor, so die Polizei.

Die 24-Jährige wehrte sich erheblich und schrie auch um Hilfe. Sie biss dem Täter in einen Finger und verletzte ihn dabei nicht unerheblich.“

(Polizeibericht)

Daraufhin ließ der Sex-Gangster von der Frau ab und flüchtete in Richtung Mengestraße/Georg-Wilhelm-Straße.

Zwei Passanten wurden auf die Frau aufmerksam. Einer der Männer versuchte noch, den Täter zu verfolgen. Weitere Passanten begleiteten die Frau zur Polizei.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen führte zu keinem Erfolg.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Täter machen können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben unter Telefon 040 / 4286 – 56789. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass der Täter eine Fingerverletzung, mutmaßlich am Zeige-, Mittel- oder Ringfinger, davongetragen haben muss.

Täterbeschreibung:

Alter: ca. 30 – 35 Jahre, männlich
Gestalt: ca. 1,70 Meter, schlank
Aussehen: „südländisches“ bzw. südosteuropäisches Erscheinungsbild, kurze dunkle, gelockte Haare, markante Nase, dunkle Augen
Bekleidung: dunkle Hose, grauer Pullover
Besonderheiten: soll stark alkoholisiert gewesen sein

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN