Internationaler Fotowettbewerb der Epoch Times in der ersten Runde abgeschlossen

Epoch Times23. April 2008 Aktualisiert: 23. April 2008 12:45
Die besten 160 Fotos werden in einer Ausstellung in New York gezeigt - Fotograf aus Deutschland unter den Besten

Die erste Auswahl-Runde aus über 13.500 eingegangenen Bildern ist beendet, wie das Organisationsteam des ‚Internationalen Epoch Times Fotowettbewerbs 2007’ bekannt gab.

„Beeindruckend war die Vielfalt der Themen und deren Herkunft. Es war praktisch die ganze Welt wie in einem Kaleidoskop.“, so ein Jury-Mitglied. Tatsächlich kamen Einsendungen aus allen Teilen der Welt von China bis Australien, von Brasilien bis Griechenland, von den Vereinigten Staaten bis Indonesien – insgesamt 61 Länder.

Eine ganze Reihe hervorragender Aufnahmen widmeten sich dem Wettbewerbsthema: die eingesandten Fotos sollten auf authentische Weise von Menschen und gesellschaftlichen Ereignissen erzählen, sowie Stilleben, Architektur- und Naturaufnahmen zeigen. Die Fotos sollten eine besondere Ausstrahlung von Harmonie, Gerechtigkeit und Schönheit besitzen.

Deutscher Fotograf unter den besten 160 Fotos vertreten

Die Beurteilung der Bilder erfolgte durch professionelle Fotografen, Bildjournalisten und Fernsehprogramm-Produzenten aus den Vereinigten Staaten, Neuseeland, Taiwan, Kanada und Deutschland. Nach einer sorgfältigen Begutachtung stehen die besten 160 Fotos aus 27 Ländern als Gewinner der ersten Runde fest. Mit darunter auch der Fotograf Jürgen Krämer aus Deutschland.

Wie das Organisationskomitee mitteilte, werden die besten Bilder in Form einer Ausstellung in New York präsentiert. Alle Fotografen, die in der ersten Runde ausgezeichnet worden sind, werden dazu nach New York eingeladen. Die Sieger des Internationalen Epoch Times Fotowettbewerbs 2007 werden im Rahmen der Ausstellung bekannt gegeben und erhalten ihre Preise. Dazu gehören der Gesamtsieger, die Gewinner der Gold-Medaille, der zwei Silber-Medaillen und der vier Bronze-Medaillen und die 20 Auszeichnungen für die drei Kategorien.

Die Epoch Times bedankt sich bei jedem Teilnehmer des Wettbewerbs für die Teilnahme. Für die großzügige Unterstützung danken wir unserem Sponsor, Tang Feng Network-TV. Wir richten unseren Dank auch an alle Leser und laden alle herzlich zum Besuch der Bilder-Ausstellung ein. Die Epoch Times wird in ihren internationalen Ausgaben einige ausgewählte Bilder sowie den Gesamtsieger veröffentlichen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN