Das Pentagon.Foto: AFP/Getty Images

Polizist vor Pentagon von Messerangreifer getötet

Epoch Times4. August 2021 Aktualisiert: 4. August 2021 8:14

Bei einem gewaltsamen Angriff vor dem US-Verteidigungsministerium ist ein Polizist getötet worden. Der Beamte erlitt tödliche Stichverletzungen, wie es aus Ministeriumskreisen am Dienstag (Ortszeit) hieß. Der Messerangreifer wurde demnach erschossen. Der Leiter der Pentagon-Polizei, Woodrow Kusse, sagte, es bestehe „keine weitere Gefahr“. Das Ministeriumsgebäude wurde zwischenzeitlich abgeriegelt.

Der Angriff ereignete sich offiziellen Angaben zufolge am Busbahnhof des Ministeriums, wenige Meter vor dem Zugang zum Pentagon im Washingtoner Vorort Arlington. Laut Polizeichef Kusse gab es „mehrere Verletzungen“, er machte jedoch keine weiteren Angaben zum Ablauf des Angriffes.

„Der getötete Beamte starb in Ausübung seiner Pflicht, die zehntausenden von Menschen zu schützen, die täglich im Pentagon arbeiten und es besuchen“, teilte Verteidigungsminister Lloyd Austin mit. Der Vorfall werde untersucht, um „die Umstände zu klären“. Austin befand sich zum Zeitpunkt des Angriffs nicht im Pentagon. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion