Admiral John Aquilino spricht während einer Pressekonferenz im Pentagon in Washington, DC, am 30. Juni 2016.Foto: SAUL LOEB/AFP via Getty Images

„USA sollten sich Sorgen machen“: Admiral warnt vor Chinas rasanter Aufrüstung

Epoch Times29. Juni 2022 Aktualisiert: 29. Juni 2022 12:51

Laut Admiral John Aquilino rüstet die Kommunistische Partei Chinas ihre Armee stärker auf als je zuvor. Das betrifft alle Bereiche und Funktionen der Armee, wie Marineschiffe, Flugzeuge der fünften Generation, Raketentruppen, Cybersicherheit, Raumfahrt und strategische nukleare Kraft, sagte er bei einer Veranstaltung des Forschungsinstituts Foundation for Defense of Democracies am 24. Juni.

Alle Amerikaner sollten sich um das Tempo, das Ausmaß und den Umfang Sorgen machen, in dem Chinas Militär wächst, warnte der Befehlshaber des US-Kommandos für den Indopazifik. Dabei warnte der Admiral auch vor der Absicht Pekings und was sie für eine  „friedliche Welt“ in der Zukunft bedeutet.

Guams Rolle im Indopazifik entscheidend

Die Volksbefreiungsarmee bedrohe zudem die Insel Guam mit Raketenstreitkräften, sagte Aquilino. Als Verbündete der USA hat die Insel eine große Bedeutung für die amerikanische Militärpräsenz, und das dient wiederum als Abschreckung im Indopazifik.  

Die Rolle Guams sei entscheidend, meint der Admiral, weil die Insel strategisch wichtig ist. „Wir müssen von Guam aus operieren. Wir müssen sowohl für Guam als auch von Guam aus kämpfen“, sagte der Admiral.

Guam biete durch ihre Lage im westlichen Pazifik eine Vielzahl an Funktionen in der Verteidigung, „sollten wir in eine Krisensituation geraten“. Und mit 125.000 US-Bürgern gehöre die Insel praktisch zum „Heimatland“.

Japan und Südkorea würden zur Abschreckung dienen, da sie als Partner der USA gemeinsam operieren. Er bezeichnete die indopazifische Region als „den halben Globus“. Mit gemeinsamen Streitkräften ihrer Verbündeten im Pazifik können die Vereinigten Staaten über große Entfernung hinweg „synchronisiert operieren“.

Neben der besorgniserregenden Entwicklung in der Aufrüstung von Pekings Armee sieht der Admiral eine generelle Bedrohung der Weltordnung.

Die Kommunistische Partei Chinas (KPC) strebe danach, eine globale Militärmacht zu werden, erklärte er vor dem Unterausschuss für Verteidigungsangelegenheiten im Mai. Gleichzeitig würde Peking seinen Plan, Taiwan zu erobern, in die Tat umsetzen und konventionelle Waffen entwickeln, die sogar die USA erreichen können. (sza)

Mit Material von The Epoch Times USA



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Finanzmärkte, Handel, Medien, Ideologie, internationales Recht, Weltraum und vieles mehr sind potenzielle Krisenfelder, auf denen im übertragenen Sinn ein Krieg tobt. Für die KP China bedeutet es jedoch Krieg im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Partei, die die Regierung Chinas stellt, vertritt den Grundgedanken der „uneingeschränkten Kriegsführung“.

Zu den Mitteln des Kampfes gehören das Hacken von IT-Systemen, Terrorismus, psychologische, biochemische, ökologische, atomare und elektronische Kriegsführung, die Verbreitung von Drogen, Schmuggel, Sanktionen und so weiter.

Der Schlüsselpunkt dazu sind nicht unbedingt die unter Waffen stehenden Streitkräfte, sondern die „Generalisierung von Krieg“ für jeden chinesischen Landesbürger. „Uneingeschränkte Kriegsführung“ meint, dass „alle Waffen und Technologien nach Belieben eingesetzt werden können; was bedeutet, dass alle Grenzen zwischen Krieg und Frieden, zwischen militärischer Welt und ziviler Welt aufgebrochen werden.“

Genau darum geht es im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“. Hier mehr zum Buch.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf diesen Link die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion