Computer-NutzerFoto: über dts Nachrichtenagentur

SPD will anonymes Bezahlen im Internet fördern

Epoch Times12. August 2016 Aktualisiert: 12. August 2016 0:03

Umwelt- und Verbraucherschutzpolitiker der SPD wollen anonymes Bezahlen im Internet fördern. Das berichtet „Bild“ (Freitag) unter Berufung auf ein entsprechendes Papier. „Was im analogen Leben mit Bargeld möglich ist und bleiben wird, muss auch digital zur Verfügung stehen“, heißt es in dem Entwurf, der unter anderem von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Ute Voigt, ausgearbeitet wurde.

„Wir werden daher einen Rechtsanspruch schaffen, nach dem bei jedem digitalen Bezahlvorgang immer auch eine anonyme digitale Bezahlmethode angeboten werden muss“, heißt es weiter. Wie das konkrete Bezahlen ohne Namen technisch umgesetzt werden soll, ist noch offen. Auch jetzt ist anonymes Bezahlen beispielsweise mit Bitcoins technisch schon möglich – es steht aber in dem Ruf, für kriminelle Geschäfte genutzt zu werden.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion