Aggressiver Zugreisender aus Donauwörth: Gambier bespuckt Polizisten und versucht sie zu beißen

Epoch Times18. Juli 2019 Aktualisiert: 18. Juli 2019 11:04
Die Polizei wurde alarmiert, da ein junger Mann Reisende im Intercity belästigte.

Ein Mann belästigt Mitreisende im IC 2229, wurde am Mittwochabend, 17. Juli, gegen 18 Uhr, an die Bundespolizei am Bonner Hauptbahnhof gemeldet.

Als der Zug eintraf, stieg ein 18-jähriger Gambier aus und bäumte sich direkt vor den Kollegen auf. Als der Aggressor aus Donauwörth aufgefordert wurde, sich zu beruhigen, kam er den Bundespolizisten unvermittelt nah und spuckte sie an.“

(Polizeibericht)

Da er weiter Widerstand leistete, wurde er schließlich festgenommen und in Handfesseln gelegt. Wie die Sprecherin der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin/Bundespolizeiinspektion Köln, Johanna Hanke, erklärte, spuckte der polizeilich bekannte junge Afrikaner weiter um sich und „versuchte die Polizisten mehrfach zu beißen“.

Da sich der 18-Jährige nicht beruhigen konnte, musste er bis zum nächsten Tag im Polizeigewahrsam bleiben. Ein Ermittlungsverfahren wegen „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ wurde eingeleitet. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,