Großrazzia gegen Kinderpornografie in Baden-Württemberg

Epoch Times18. Mai 2021 Aktualisiert: 19. Mai 2021 10:20

Mit einer Razzia sind Ermittler in Baden-Württemberg gegen Kinderpornografie vorgegangen.

Am Dienstag wurden 48 Objekte durchsucht, wie die Polizei in Freiburg mitteilte. Das Verfahren richtet sich insgesamt gegen 53 Verdächtige im Alter zwischen 14 und 84 Jahren. Ein konkreter Zusammenhang zwischen den einzelnen Verdächtigen besteht nach Angaben der Polizei derzeit nicht.

Ihnen wird vorgeworfen, kinderpornografische Schriften besessen und verbreitet zu haben. Schwerpunkte der Razzia waren in Freiburg sowie im Landkreis Lörrach. Zudem gab es Durchsuchungen in den Landkreisen Waldshut, Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald.

Die Ermittler beschlagnahmten Smartphones, Tablets, Notebooks, Computer und weitere Datenträger. Rund 130 Beamte waren im Einsatz. Ins Rollen waren die Ermittlungen nach Hinweisen von US-Sicherheitsbehörden gekommen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion