Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Gesperrte Bahnsteige nach dem Mord im Frankfurter Hauptbahnhof, wo ein achtjähriger Junge vor einen einfahrenden Zug gestoßen und getötet wurde.Foto: Jenny Tobien/dpa

Kindsmord am Frankfurter Hauptbahnhof: Ermittlungen dauern an

Epoch Times25. August 2019
Knapp vier Wochen nach der Bluttat vom Frankfurter Bahnhof dauern die Ermittlungen an. Es würden noch immer Videos ausgewertet und Zeugen vernommen, hieß es von der Staatsanwaltschaft.

Knapp vier Wochen nachdem am Frankfurter Hauptbahnhof ein Junge vor einen einfahrenden ICE gestoßen und getötet worden war, dauern die Ermittlungen an.

Es würden noch immer Videos ausgewertet und Zeugen vernommen, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Der Achtjährige war im Gleisbett gestorben.

Der Tatverdächtige, ein Eritreer, der seit 2006 in der Schweiz lebte, musste wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft. Derzeit ist ein Sachverständiger beauftragt, seine psychische Verfassung zu überprüfen. Der Mann schweigt zu den Vorwürfen. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion