Der Rettungsdienst im Einsatz.Foto: iStock

Mann bei Zünden von verbotenem Böller in Wohnung schwer verletzt

Epoch Times3. Januar 2021 Aktualisiert: 3. Januar 2021 12:26

Ein Mann hat in seiner Wohnung in Berlin einen verbotenen Böller gezündet und ist dabei schwer verletzt worden. Der 49-Jährige erlitt ein Knalltrauma und Verletzungen an einem Arm und im Gesicht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Am Samstagabend wurden den Angaben zufolge Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem im Stadtteil Lankwitz eine Brandmeldeanlage ausgelöst worden war. Der 49-Jährige gab an, er habe den Böller auf der Straße gefunden und für harmlos gehalten, weshalb er ihn in seiner Küche entzündet habe. Dabei kam es zu einer Explosion.

Durch die Druckwelle wurden das Küchenfenster komplett und die Fenster in Wohn- und Badezimmer teilweise zerstört. Gegen den 49-Jährigen wird nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion