Video aus Nordhausen: Randale im Alkoholregal – Asylbewerber plante Supermarkt anzuzünden

Epoch Times27. November 2019 Aktualisiert: 27. November 2019 15:03
Es sah nach der Tat eines Irren aus, der randaliert, doch der Mann hatte einen finsteren Plan. Glücklicherweise konnte er diesen in Nordhausen nicht umsetzen.

Nordhausen/Thüringen: Als ein 24-jähriger Asylbewerber im Einkaufszentrum am Pferdemarkt am Alkoholregal entlang ging, konnte noch niemand ahnen, was kurz darauf geschehen sollte.

Nach wenigen Metern drehte der Mann plötzlich um und griff in das Regal hinein. Während er nun rasch den Gang entlang vorwärtslief, räumte er gleichzeitig mit der rechten Hand die Flaschen ab, die zahlreich auf dem Boden aufschlugen und zerbrachen. In wenigen Sekunden war der Boden mit diversen alkoholischen Flüssigkeiten bedeckt.

Das Personal des Einkaufsmarktes veranlasste daraufhin die Räumung des Marktes aus Sicherheitsgründen.“

(Polizei Thüringen)

Als die alarmierten Einsatzkräfte vor Ort ankamen, trafen sie den Mann vor dem Lebensmittelmarkt an. Aufgrund seines labilen Eindrucks wurde er zunächst in ein Krankenhaus gebracht und später in Polizeigewahrsam genommen.

Über die Motive der Tat des Mannes am vergangenen Donnerstagnachmittag, 21. November, konnte man sich zunächst keinen Reim machen. Der Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro beziffert. Doch der Mann hatte noch schlimmeres vor …

Umfangreiche Ermittlungen der Nordhäuser Kriminalpolizei ergaben, dass der Mann versucht haben soll, den ausgelaufenen Alkohol zu entzünden.“

(Kriminalpolizei Nordhausen)

Gegen den 24-jährigen Asylbewerber wurde mittlerweile Haftbefehl wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung erlassen. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN