Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht
Falun-Gong-Praktizierende bereiten sich auf einen Demonstrationszug in Washington D. C. vor. Sie leben nach den universellen Werten Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht.Foto: Samira Bouaou / TheEpoch Times

„Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht reichen über Nationen und Kulturen hinaus“

Von 10. September 2022 Aktualisiert: 10. September 2022 22:01
Anlässlich des Mittherbstfestes senden Chinesen aus Übersee ihre Festtagsgrüße an Li Hongzhi, den Gründer von Falun Gong. Sie drücken ihre Wertschätzung und Dankbarkeit für Li und die Falun-Gong-Praktizierenden aus.

Jedes Jahr zu den großen chinesischen Festen übermitteln Chinesen aus China und dem Ausland Li Hongzhi auf digitalem Wege ihre besten Wünsche. Sie danken ihm dafür, dass er den Menschen in aller Welt große moralische Werte und gesundheitliche Vorteile gebracht hat. Falun Gong, auch bekannt als Falun Dafa, ist eine spirituelle Praxis zur Selbstverbesserung. Sie beruht auf den universellen Werten der Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht. Dazu gehören fünf langsame und sanfte Übungen, die den Praktizierenden erhebliche körperliche Vorteile bringen.

Das Mittherbstfest, oder Mondfest, ist ein großes traditionelles Fest, das von Chinesen auf der ganzen Welt für gute Ernten und Familientreffen gefeiert wird. Es fällt auf den fünfzehnten Tag des achten Monats im Mondkalender – was in diesem Jahr dem 10. September des gregorianischen Kalenders entspricht.

„Falun Gong wirkt positiv auf den Fortschritt und die Integration der Weltzivilisation“

Yang Yuan ist Software-Ingenieur aus Ottawa in Kanada. In einem Gespräch mit der Epoch Times am 4. September sagte er: „Frohes Mittherbstfest, Meister Li Hongzhi!“ Er wünschte ihm gute Gesundheit und eine glückliche Familie und hoffte, dass mehr Menschen Falun Dafa kennenlernen. „Meister“ ist in der traditionellen chinesischen Kultur ein Ehrentitel für einen Lehrer.

Yang sagte, dass jeder, der ein Gewissen und einen Sinn für Gerechtigkeit hat, die universellen Werte der Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht akzeptieren wird.

„Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht gehen über Nationen und Kulturen hinaus und wirken sich positiv auf den Fortschritt und die Integration der Weltzivilisation aus“, sagte Yang.

Yang lobte die Beharrlichkeit der Falun-Gong-Praktizierenden, die sich der Verfolgung in China stellen und den bösen Charakter der KPC entlarven. Er wünschte allen Falun-Gong-Anhängern einen schönen Feiertag.

„Stehen Sie zu Ihren Überzeugungen und schützen Sie sich, während Sie Ihren Glauben bewahren“, brachte Yang seine Unterstützung für die Praktizierenden in China zum Ausdruck.

Über 400 Millionen Chinesen aus der Partei ausgetreten

Er trat aus der Kommunistischen Jugendliga und den Jungen Pionieren aus, nachdem er die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ gelesen hatte, erzählte er.

Die Bewegung zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) begann im Jahr 2004 und wurde durch die Veröffentlichung des Buches „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ der Epoch Times ausgelöst. Es enthüllt die Geschichte der Partei und ihre Verbrechen gegen das chinesische Volk.

Bis August 2022 waren über 400 Millionen Chinesen aus der KPC und den ihr angeschlossenen Organisationen Jugendliga und Junge Pioniere ausgetreten. Der chinesische Name „san tui“ [„drei Austritte“] bezieht sich auf diese drei Organisationen.

Seit 1999 hat die KPC den Glauben an Falun Gong in China, wie auch andere orthodoxe Glaubensrichtungen, ohne jegliche Rechtsgrundlage verboten. Falun-Gong-Praktizierende haben seither durch Mundpropaganda, das Verteilen von Flugblättern, das Aufkleben von Plakaten und das Versenden von Briefen an die zuständigen Ministerien und Mitarbeiter der Regierung über die brutale Verfolgung von Falun Gong informiert.

„Meister Li ist der größte Chinese unserer Zeit“

Die ehemalige Ärztin Zhou Yidi wünscht Meister Li Hongzhi ein frohes Mondfest und gute Gesundheit. Als Medizinerin hat Zhou Falun Gong beobachtet, seit es 1992 in China öffentlich gemacht wurde, insbesondere die gesundheitlichen Vorteile haben sie interessiert. Sie sagte der Epoch Times am 28. August, dass sie die moralischen Lehren von Falun Gong schätze.

„Falun Gong ist ein großartiger Glaube, der die chinesische Kultur im In- und Ausland wahrhaftig bewahrt und wiederbelebt hat. Ich denke, dass Meister Li der größte Chinese unserer Zeit ist“, sagte Zhou.

Sie wies darauf hin, dass die Werte von Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht mit den Unwahrheiten, dem Bösen und der Grausamkeit der KPC in Widerspruch stehen.

„Falun Gong ist die Gruppe, die das tiefste Verständnis für die KPC hat und die erste in der Welt ist, die zur Erkenntnis des bösen Charakters der Partei erwacht ist“, sagte Zhou.

Ärztin weiß über Organraub an lebenden Praktizierenden

Als Ärztin sei sie sich der Verfolgung von Falun Gong durch die KP Chinas bewusst. Sie wisse, dass die Entnahme von Organen aus lebenden Falun-Gong-Praktizierenden in China existiere.

Laut Zhou weisen chinesische Krankenhäuser ausdrücklich darauf hin, dass sie keine Organe aus privaten oder nicht staatlichen Quellen annehmen, die nicht von den Gesundheitsbehörden genehmigt wurden. „Der einzige Kanal ist der offizielle Kanal, und wir wenden uns an die offiziellen Kanäle, wie zum Beispiel die Provinzregierung, die uns die Genehmigung für Organquellen erteilt“, so Zhou gegenüber Epoch Times.

Das Krankenhaus in Guangzhou, in dem sie früher gearbeitet hat, verfügt über ein Organtransplantationszentrum, das mit über hundert Operationen pro Monat zu den geschäftigsten Abteilungen gehörte, erinnert sich Zhou.

Die KPC begann 1999 mit ihrer massiven Unterdrückungskampagne gegen Falun-Gong-Praktizierende, da diese Bewegung in der chinesischen Bevölkerung sehr beliebt war. Offiziellen Angaben zufolge praktizierten vor der Verfolgung 70 bis 100 Millionen Chinesen Falun Gong und überstiegen damit die Zahl der Parteimitglieder der KPC.

Der damalige Führer der Partei, Jiang Zemin, ordnete persönlich an, „Falun Gong innerhalb von drei Monaten zu eliminieren“. Er ließ eine Sonderorganisation, das „Büro 610“ einrichten, deren einziger Zweck die Verfolgung von Falun-Gong-Praktizierenden war. Diese wurden verschleppt, festgenommen, inhaftiert, gefoltert und zur Entnahme lebender Organe gezwungen – und die Unterdrückung dauert immer noch an.

Zhou hofft, dass die Menschen auf dem chinesischen Festland frei an Falun Gong glauben und praktizieren können. „Ich hoffe aufrichtig, dass dieser Tag bald kommen wird“, sagte sie.

„Falun-Gong-Praktizierende sind die Hoffnung der chinesischen Nation“

Zhu Chuanhe dankt Herrn Li Hongzhi und den Falun-Gong-Praktizierenden dafür, dass sie die Gräueltaten der KP Chinas immer wieder aufdecken.

„Meister Li verbreitet die universellen Werte der Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht, was die Rettung der chinesischen Nation ist“, sagte der frühere Milliardär. „Ich wünsche Meister Li aufrichtig ein glückliches Mondfest und gute Gesundheit!“

Zhu lebt in Kanada, kommt aber aus der östlichen Provinz Shandong in China. Er war ein erfolgreicher Geschäftsmann und besaß sieben Immobilienunternehmen mit einem Gesamtvermögen von fast einer Milliarde Yuan (143 Millionen Dollar) in Jinan, einer Stadt in Shandong. 

Er wurde jedoch vom kommunistischen Regime, das seinen Reichtum ausnutzen wollte, in die Enge getrieben und fünfmal inhaftiert, wie Zhu in einem Interview mit der Epoch Times am 26. August erzählte.

Im Jahr 2009 wanderte er mit seiner Familie aus und ließ sich in Vancouver nieder. Zhu bewundert die Praktizierenden von Falun Gong.

„Unter schwierigen Bedingungen versuchen Falun-Gong-Praktizierende nach wie vor, den Menschen die Wahrheit zu sagen und die Grundsätze der Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht in ihrem täglichen Leben zu befolgen. Das ist sehr schwierig, besonders in China“, sagte Zhu.

„Falun-Gong-Praktizierende haben Entschlossenheit und Stärke, und sie sind die Hoffnung der chinesischen Nation“, sagte Zhu. Er wünschte allen Praktizierenden und chinesischen Landsleuten ein frohes Mittherbstfest.

„Die Tyrannei der KPC wird bald enden“

Yang Chong, einer der ersten Initiatoren der Südlichen Straßenbewegung, wünscht Herrn Li Hongzhi ebenfalls ein glückliches Mondfest.

Laut einem Artikel von „China Change“ aus dem Jahr 2013 wurde die Südliche Straßenbewegung im Jahr 2010 von mehreren Basisaktivisten initiiert, die sich für die Demokratie in China einsetzen. Die Organisation sitzt in den USA und berichtet über die Menschenrechtslage in China.

Die Aktivisten hielten damals Transparente in den Straßen von Chinas südlichen Städten hoch, darunter Guangzhou und Shenzhen. Sie forderten allgemeine Wahlen und die Abschaffung des politischen Einparteiensystems. Das kommunistische Regime hat die Mitglieder der Bewegung verfolgt.

In einem Gespräch mit der Epoch Times am 3. September sagte Yang: „Falun-Gong-Praktizierende in China sind der schwersten Verfolgung ausgesetzt. Sie sind allen Arten von Unterdrückung durch die KP Chinas ausgeliefert und werden sogar mit dem Tode bedroht.“

„Ich möchte den Falun-Gong-Praktizierenden sagen: Ich hoffe, dass die Tyrannei der KP Chinas bald zu Ende geht, damit das chinesische Volk, einschließlich der Praktizierenden, so schnell wie möglich von der Tyrannei befreit wird“, sagte Yang.

Dieser Artikel erschien im Original auf The Epoch Times USA unter dem Titel: Truthfulness, Compassion, and Forebearance Are Universal Values Transcending Nations and Cultures: Chinese Expatriate (deutsche Bearbeitung von sza)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!