Bewegungsanalyse und Kraftmessung an der Kletterwand.Foto: Pressestelle FH Koblenz

Einmalig in Deutschland: Sportmedizinische Technik

Epoch Times30. Juni 2011 Aktualisiert: 30. Juni 2011 17:19
Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Sportmedizin und Sportwissenschaft im neuen Studiengang Sportmedizinische Technik vereint

Welche physikalischen Eigenschaften muss ein guter Sportschuh haben? Was passiert in den Muskeln, wenn ich Sport treibe? Wie anstrengend ist „virtueller“ Sport?

Diese und ähnliche Fragen soll man zukünftig beantworten können, wenn man ein Studium in sportmedizinischer Technik am RheinAhrCampus in Remagen absolviert hat.

Der Sport bedient sich mehr und mehr moderner Technologien. Im Breitensport etablieren sich zurzeit intelligente Sensoren zur Überwachung und Verbesserung der eigenen Fitness. Die Entwicklung neuer Materialien ermöglicht den Einbau von Mess- und Sensortechnik in die Sportbekleidung.

Fitness-Daten können auf dem eigenen Smartphone gesammelt und bearbeitet werden. High-Tech Joggingschuhe passen sich der Härte des Bodens an. Neue Trainingsmethoden berücksichtigen die Ergebnisse der Gehirnforschung mit modernen bildgebenden Verfahren. Für die Umsetzung, die Verbesserung und den Betrieb von neuartigen Produkten an dieser Schnittstelle von Technik und Sportmedizin werden interdisziplinär ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure benötigt.

Zum kommenden Wintersemester bietet der RheinAhrCampus (FH Koblenz) daher den neuen Studiengang Sportmedizinische Technik (Abschluss Bachelor of Science) an. Namhafte nationale und internationale Forschungseinrichtungen bewerten das ausgewogene Curriculum des akkreditierten Studiengangs als sehr positiv. Sportmedizinische Technik beinhaltet gleichgewichtig Anteile aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Sportmedizin und der Sportwissenschaft.

Das neue Studienangebot Sportmedizinische Technik richtet sich an junge Menschen, die sich für Ingenieur- und Naturwissenschaften und ihre Anwendungen in den Bereichen Sport und Gesundheit begeistern. Mit der Sportmedizinischen Technik bietet der RheinAhrCampus einen neuen Studiengang in einem Segment an, in dem die Nachfrage nach qualifizierten Absolventinnen und Absolventen seit einigen Jahren ungebrochen wächst. Sportmedizinische Technik vermittelt fundiertes naturwissenschaftlich-technisches Know-how kombiniert mit sportmedizinischem und trainingswissenschaftlichem Fachwissen, um den breit gefächerten Ansprüchen dieses interdisziplinären Arbeitsmarkts gerecht zu werden. (idw/mcd)

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion