Teil 2: „Sehkraftverlust jetzt stoppen!“ – Auf gesättigte Fettsäuren aus Kokosöl setzen

Von 7. Juni 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 17:13
Der zertifizierte Ernährungsberater Bruce Fife geht in seinem jüngst erschienenen Buch explizit auf unsere Augen ein. Er gilt als einer der führenden Speisefett-Experten. Seine Meinung: Von allen Ölen ist Kokosöl das stabilste und natürlichste Öl.

Verantwortlich für viele Augenkrankheiten sind die in der Nahrung enthaltenen Fette und Öle. Bruce Fife zeigt konkret auf, welchen Einfluss diese Fette und Öle auf unsere Gesundheit insgesamt aber eben auch auf unsere Augen haben. Es gibt Fette, die die Sehkraft fördern, und welche, die ihr schaden. Er plädiert für mehr gesättigte Fettsäuren.

Generell enthalten tierische Fette den höchsten Anteil an gesättigten Fettsäuren; pflanzliche Öle weisen den höchsten an einfach ungesättigten Fettsäuren auf. Ausnahmen sind Palm- und Kokosöl, die zwar pflanzliche Öle sind, aber einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren enthalten. Und besonders diese Öle empfiehlt Bruce Fife zum Kochen und Braten, da diese sehr hitzebeständig sind und sich nicht in ihrer chemischen Konstitution verändern, wie es zum Beispiel bei Olivenöl und vielen anderen Ölen vorkommt. Jede Erhitzung der ungesättigten Fette löst chemische Reaktionen aus, die letztendlich für unseren Körper schädlich sein können.

Erstaunlich: Wir brauchen mehr gesättigte Fettsäuren

Der Ersatz von mehrfach ungesättigten Fetten in der Nahrung durch gesättigte und einfach ungesättigte Fett kann helfen, die Risiken der freien Radikale zu verringern. Auch eine Ernährung, die viele antioxidative Nährstoffe wie Vitamin E und Beta- Carotinode enthält, trägt dazu bei, Ihren Körper vor der Oxidation der mehrfach ungesättigten Fettsäuren zu schützen.

Gesättigte Fettsäuren sind wichtige Energielieferanten für den Körper und spielen eine erhebliche Rolle bei der Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen. Denn die fettlöslichen Vitamine können mithilfe von guten Fetten und Ölen zur späteren Verwendung im Körper gespeichert werden. Zudem schmeckt unserer Nahrung ganz anders, wenn wir gute Fette und Öle nehmen.

Gesättigte Fettsäuren sind für das reibungslose Wachstum und die Reparatur der Körpergewebe nötig. Auch für eine gute Lungenfunktion sind sie unentbehrlich. Daher macht Bruce Fife Kokosöl zum Hauptthema seines Buches. Es ist seiner Meinung nach der wichtigste Energie- und Nährstofflieferant für die Augen. Er hält das Kokosöl als das gesündeste Öl.

Denn eine mangelhafte Ernährung kann vorzeitige Alterung und die Degeneration der Augen begünstigen. Auch Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte sind unentbehrlich für eine gesunde Kost. Hierzu zählen vollwertige Lebensmittel wie frisches Gemüse, Obst, Nüsse, Fleisch, Eier und Milchprodukte. All diese gesunden Lebensmittel liefern die essentiellen Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien, die die Augen brauchen, um gesund zu bleiben. Kokosöl verbessert die Durchblutung aller Gefäße und besitzt Eigenschaft Nervenschäden zu heilen.

Kokosöl ist ein Öl der Spitzenklasse

Von allen Ölen hat sich Kokosöl als das stabilste und natürlichste Öl bewahrheitet, gefolgt von Palmkernöl und dann steht auch schon an dritter Stelle die Butter. Auch Milch mit einem hohen Fettanteil ist unentbehrlich für die Gehirnentwicklung bei Säuglingen und deckt 25% des Energiebedarfs des Gehirns.

In seinen ernährungswissenschaftlichen Studien verdeutlicht Bruce Fife auch, dass etwa 3 % unserer Gesamt-Kalorienzufuhr auf essentielle Fettsäuren entfallen sollte. Bei der typischen Ernährung von ca. 2000 Kalorien macht das etwa 7 g aus. Das ist nicht viel. Das bedeutet, ein halber Eßlöffel pro Tag reicht aus, um unseren Mindestbedarf an den wichtigen Omega-6-Fettsäuren zu decken.

Wie Öle durch Erhitzen zu Schadstoffen werden

Wenn Sie Öle zum Kochen verwenden, die nicht hitzebeständig sind, wird eine Oxidation ausgelöst. Dann entstehen freie Radikale und insbesondere werden unserem Körper die Vitamine A, C, E sowie Zink und Selen entzogen. Schon das Erhitzen dieser Öle auf niedrige Temperaturen schädigt die labile chemische Struktur der Fettsäuren. Selbst das Garen von Speisen bei niedrigen Temperaturen beschleunigt die Oxidation und schädliche chemische Substanzen gelangen über die Nahrung in unseren Körper.

Es wurde zudem nachgewiesen, dass eine Ernährung, die wärmebehandelte flüssige Pflanzenöle enthält, auch häufiger Arteriosklerose verursacht als eine mit nicht erhitzten Pflanzenölen. Jedes ungesättigte Pflanzenöl kann durch Erhitzen toxisch wirken, und schon eine geringe Menge hat besonders bei häufigem Verzehr über einen längeren Zeitraum, negative Folgen für die Gesundheit, aber eben auch für die Augen.

Mit der Industrialisierung kamen die ungesunden Fette

Bruce Fife macht darauf aufmerksam, wo überall versteckte ungesättigte Fette und Öle in Saucen zu finden sind, zum Beispiel in Brot, Crackern, jeder Kuchenmischung und jedem Tiefkühlgericht. Viele der abgepackten Lebensmittel werden mit gehärtetem Pflanzenfett hergestellt. Diese Fette zählen zu den ungesündesten Fetten überhaupt.

Bruce Fife stellt die geschichtliche Entwicklung unserer Ernährung dar und stellt fest, dass tierische Fette, Butter, Palm- und Kokosöl in der gesamten Geschichte der Menschheit die am meisten verwendeten Fette und Öle waren. Erst mit Aufkommen des 19. Jahrhunderts wurden die mehrfach ungesättigten Pflanzenöle, die durch hydraulische Ölpressen zubereitet wurden, erhitzt und mit anderen Substanzen vermischt. Erst sie lösten Zivilisationskrankheiten wie Herzerkrankung, Diabetes, Alzheimer und Glaukom aus.

Nur nehmen die meisten von uns zuviel Fett und Öle zu sich. Wissenschaftler stellten fest, dass schon der Verzehr von etwas über 10 % unseres Gesamtkalorienbedarfs in Form von mehrfach ungesättigtem Öl Blutkrankheiten, Krebs, Leberschäden und Vitamin-mangelzustände verursachen kann.

Unsere Netzhaut enthält einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und im Vergleich zu allen anderen menschlichen Körpergeweben die höchste Sauerstoffaufnahme und Glukoseoxidation. Eine Reihe von Studien hat bewiesen, dass die Hauptursache von Augenkrankheiten der übermäßige Verzehr von ungesättigten Pflanzenölen ist. Besonders bei der Entstehung von Grauem Star spielt dieser hohe Anteil eine Rolle.

TEIL 1: Sehkraftverlust jetzt stoppen

Bruce Fife

Sehkraftverlust jetzt stoppen!

Augenleiden gezielt vorbeugen und natürlich heilen

Kopp Verlag

19,95 Euro

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN