Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Coq au vin - Huhn in Rotwein geschmort mit Gemüse. ©Thomas Sixt - de.peperita.com

Klassik-Rezept: Coq au vin – Huhn in Rotwein geschmort mit Gemüse

Von 27. November 2007

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 45 Minuten

  • 600 g Hähnchenkeulen
  • 80 g Karotten
  • 100 g Sellerie
  • 120 g Kartoffeln
  • 400 g Tomaten
  • 4 g Chilischote getrocknet
  • 8 g Knoblauch
  • 8 g Petersilie
  • 8 EL Balsamico
  • 800 ml Rotwein
  • 4 TL Sonnenblumenöl
  • 4 Stück Lorbeerblatt/blätter
  • 4 Stück Wacholderbeeren
  • Salz fein
  • Pfeffer schwarz gemahlen

 

Zubereitung

Den Backofen Stufe Heißluft bei 170 Grad Celsius vorheizen.

Das gesamte Gemüse waschen, trocken tupfen und vorbereiten: Die Kartoffeln schälen und vierteln, Karotten und Sellerie in dünne Stücke schneiden und bereitstellen. Von den Tomaten den Stielansatz ausschneiden, die Tomaten halbieren, vierteln und in einer extra Schüssel bereitstellen.

Den Komibräter auf dem Herd aufheizen, die mit Salz und Pfeffer gewürzten Hähnchenkeulen beidseitig anbraten. Das Gemüse bestehend aus Sellerie, Karotten und Kartoffeln dazu geben und mitrösten. Den geschälten und halbierten Knoblauch hinzugeben. Zum gebräunten Gemüse die Tomaten geben und weiter rösten ? es sollte eine leicht bräunliche Farbe entstehen, den angebrochenen Chili beigeben. Die Hähnchenkeulen und den Röstansatz mit Rotwein und Balsamico ablöschen und aufkochen lassen.

Die restlichen Kräuter wie Petersilie und Lorbeerblatt sowie Wacholderbeeren dazu geben und den Kombibräter mit Deckel in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Hähnchenkeulen etwa 20 Minuten mit Deckel schmoren lassen, so entsteht im Kombibräter mit Deckel ein besonders aromatischer Bratensaft. Nun wahlweise die Hähnchenkeulen mit Deckel weiter schmoren oder den Deckel abnehmen und damit die Hähnchenkeulen knusprig zu Ende garen.

Die Hähnchenkeulen und das Gemüse im Kombibräter aus dem Ofen nehmen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

 

 

 

 

Zubereitungs-Tipp:

Das klassische Coq au vin wird ohne Kartoffeln zubereitet. Weiters wird die fein gehackte Hühnerleber fein gehackt, mit Mehl und Cognac verrührt und zur Bindung zur Sauce gegeben. Die Sauce wird dann passiert. Das Coq au vin wird klassisch auch aus einem ganzen, zerlegten Huhn zubereitet.

Erotik-Tipp:

Servieren Sie nur die Hähnchenbrust – fein in schräge Scheiben geschnitten auf wenig Gemüse und Sauce und hobeln Sie frischen schwarzen Trüffel über das Coq au vin.

Wein-Tipp:

Trinken Sie dazu einen kräftigen Burgunder.

 

 

© Kochrezepte und Rezepte von peperita!



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion