Symbolbild: RenteFoto: iStock

Studie: Rentner bekommen günstigere Ratenkredite als Jüngere

Epoch Times9. Februar 2021 Aktualisiert: 9. Februar 2021 13:06

Senioren erhalten bei Ratenkrediten im Mittel bessere Konditionen als jüngere Menschen. Das geht aus einer Auswertung des Vergleichsportals Verivox hervor, über die das Nachrichtenportal T-Online berichtet.

Über alle Altersgruppen hinweg bekamen demnach Verbraucher, die 2020 über Verivox einen Ratenkredit angefragt hatten, im Median einen effektiven Jahreszins von 3,24 Prozent angeboten.

Kreditkunden, die älter als 65 waren, mussten im Mittel nur 3,09 Prozent Zinsen zahlen. „Anders als viele Arbeitnehmer im Erwerbsleben sind Senioren meist nicht mehr von Jobverlust und Einkommenseinbußen bedroht“, sagte Oliver Maier, Geschäftsführer von Verivox Finanzvergleich.

Sie erhielten einen Großteil ihrer Einkünfte krisensicher von einer Renten- oder Pensionskasse. „Für die Bank sinkt dadurch das Risiko, dass der Kredit nicht zurückgezahlt wird, und sie kann günstigere Konditionen anbieten.“

Ältere Menschen erhalten zudem sogar noch etwas häufiger überhaupt ein Angebot für einen Ratenkredit. 70 Prozent aller Verbraucher über 65 Jahre, die im vergangenen Jahr über Verivox einen Ratenkredit angefragt hatten, erhielten mindestens ein Kreditangebot.

Im Durchschnitt aller Kreditinteressenten lag die Annahmequote bei rund 69 Prozent. Die durchschnittliche Kredithöhe für Senioren belief sich 2020 laut Verivox auf 15.108 Euro, im Gesamtschnitt über alle Altersgruppen war die Summe mit einem Schnitt von 16.025 Euro etwas höher. 2018 lag sie für alle Kreditnehmer bei 15.177 Euro, für Senioren nur bei 12.293 Euro. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion