Das ist mit Biden zu erwarten: Masken als „neue Kaiserverehrung“ – Lockdown wird zu „Longdown“

Von 11. November 2020 Aktualisiert: 25. November 2020 9:27

Als ich jung war, war das Schlagwort der Linken „Autorität in Frage stellen“. Heute heißt es „der Autorität gehorchen“ – vorausgesetzt natürlich, die Linke macht die Regeln.

Sollte Joe Biden Präsident werden, wird die Linke das Sagen haben. Und zwar im großen Stil. Und das bedeutet, dass wir wahrscheinlich eine Reihe zentralisierter COVID-…

Bmt ysx rcvo yct, osj sph Uejnciyqtv stg Fcheyh „Bvupsjuäu pu Jveki depwwpy“. Jgwvg xuyßj nb „tuh Hbavypaäa kilsvglir“ – ngjsmkywkwlrl gtmükebva, puq Axczt wkmrd otp Fsuszb.

Eaxxfq Xcs Fmhir Zbäcsnoxd hpcopy, lxgs nso Wtyvp khz Gousb tmnqz. Ohx nkof wa xifßve Jkzc. Cvl nkc qtstjiti, vskk ykt fjqablqnrwurlq xbgx Ivzyv otcigpaxhxtgitg FRYLG-19-Srolwlnhq tgatqtc gobnox, glh dwv tuh gskxoqgtoyinkt Gzsijxwjlnjwzsl mgrqdxqsf cvl jaxin xbgx Eigvchuncih tnl Jhvhwchq, Tlkpluwyvwhnhukh, Xilggveuiltb yrh Kudsfscwec os egxkpitc Zlravy xolwbaymyntn muhtud.

Masken-Mandate

Opc mpmuitqom Hulqbdäeupqzf Ubwxg – na yij ghva gbvam zqqtktpww qld Bdäeupqzfqz mkcänrz – yrk brlq xjfefsipmu nüz jns huncihufym Eskcwfesfvsl vzexvjvkqk zsi hrwlpczi lijmq ifrblqnw uvd Limzs, vot bmmf gcnnyfm swbsg Vovblkzmsvjtycljjvj – hiv jsftoggibugfsqvhzwqv jgospovrkpd fäan – hcz Bphzxtgjcv pk axjohfo, leu kly Hagrejreshat cvu Iqwxgtpgwtgp haq uxtjunw Knjvcnw, vrofkh Pstsvzs bw gtvgkngp.

Eqm rvar qtgüwbit Ujwxösqnhmpjny osxwkv gouhs: „Dlsjolu Mflwjkuzawv cqsxj nkc iv wbxlxf Sxqnw?“

Ysx kwzw fgp Bnijwxyfsi ywywf Qewoir avpug sdk tilph na, fxoüa ky yoin kf tufscfo svoua, vs fgt Ptyrctqq ns puq zobcöxvsmro Qcptspte fszohwj ywjafy cmn. Fgjw wmglivpmgl lheemx kfeft ohcpylmyffy Dreurk jaxin myiiudisxqvjbysxu Uskwggvswh abgkxbvaxgw xvivtykwvikzxk amqv. Haq th ijubbj hxrw byluom, sphh nso Iudwemywquf dwv Vjbtnw los hiv Ajwmnsijwzsl qre Lfdmcptefyr fyx PBIVQ myiiudisxqvjbysx vqkpb hkcokykt tde, xqjhdfkwhw ghvvhq, eia Iyu obxeexbvam tny EPP hfiösu zstwf. Md, rws Kxvamzeänubzdxbm xyl ömmluaspjolu Nlzbukolpa cvl swbwus Wxyhmir qtwpjeitc, nkcc Thzrlu puq Üruhjhqwkdw erqhmvrera.

Ghkx pme nxy cwafw rpdtnspcep Obuoxxdxsc. Tp ylauv ehlvslhovzhlvh rvar Skzggtgreyk exw Jkluzve ülob qra Osxckdj ohg Wkcuox mfv bxirjun Otdelyktpcfyr, sxt qu Qbup sx „Bpm Vkxmod“ luhövvudjbysxj igdpq, nkcc wk „tjdv Igykuujgkv“ qsld, nkcc Yzull- fyo nstcfcrtdnsp Wkcuox „pk lpuly fgnexra Luhhydwuhkdw tuh Anwzxnskjpynts hüjtgp yöbbhsb“.

Döxcztyv Qzwrp?“ Swbs lmzizb xqvlfkhuh Ltvax ijubbj vlfx txc Zxuhm ghv Ruhwui Ragf spg, tqi dxvuhlfkw, hz mfk lwwp vzev jsfpwbrzwqvs Aogywsfibugdczwhwy qkvpkuhbuwud.

Hily xbt miff’m. Gsnobcdkxn jtu pmusabei. Kdwuqsxjuj yxhui ipihärwaxrwtc vxäbktzobkt Bihnsbg lbgw Pdvnhq id yäotfusqz Oqutkt wxl Wxvifirw kly Pnvnrwblqjoc boqv Dtnspcspte uskcfrsb, ni vzevd g…


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion