Migrationsforscher warnt vor Flüchtlingswelle: „Deutschland wäre der größte Verlierer, wenn wir keine Einigung finden“

Epoch Times4. März 2020 Aktualisiert: 4. März 2020 11:20
Aus Sicht des Migrationsforscher Gerald Knaus drängt die Zeit. Er schlägt ein neues EU-Flüchtlingsabkommen mit Ankara vor – mit Milliardenhilfen für die Türkei, um den Konflikt zu lösen.

Angesichts der türkischen Grenzöffnung für Flüchtlinge hat der bekannte Migrationsforscher Gerald Knaus ein neues EU-Flüchtlingsabkommen mit Ankara gefordert.

Knaus sagte der Zeitung „Welt“ (Mittwochsausgabe), die EU müsse ein zweites Abkommen mit der Türkei schließen und der Regierung in Ankara sechs Milliarden Euro zahlen, um eine neue Flüchtlingskrise abzuwenden.

„Ich bin mir sicher, dass das auch die Forderung der Türken sein wird“, sagte Knaus, der als Architekt des EU-Türkei-Flüchtlingsabkommens von 2016 gilt. Es müsse sichergestellt werden, dass die syrischen Flüchtlinge in der Türkei relativ gut lebten und sich nicht auf den Weg nach Europa machten. „Deutschland wäre der größte Verlierer, wenn wir keine Einigung finden“, warnte Knaus.

Aus Sicht des Migrationsforschers drängt die Zeit. Die Einigung mit Ankara müsse „am besten in den kommenden Tagen“ gelingen. Wenn die griechischen Behörden zehntausende Menschen von den Inseln auf das Festland brächten, es aber keine Einigung mit der Türkei gebe, werde das „zu einem enormen Pull-Effekt“ führen.

Dann könnten sich weitere Menschen auf den Weg nach Europa machen – und wieder würden mehr Menschen bei der gefährlichen Überfahrt ertrinken, warnte Knaus.

Der griechischen Regierung machte der Forscher schwere Vorwürfe. Deren Entscheidung, einen Monat lang keine Asylanträge mehr anzunehmen, verstoße gegen „internationale Konventionen, EU-Verträge und nationales Recht“.

Es handle sich um einen „sehr beunruhigenden Präzedenzfall“, sagte Knaus. „Wirklich besorgniserregend“ sei, dass dies von der EU offenbar akzeptiert werde.

Wegen der Eskalation des militärischen Konflikts in Nordsyrien hält die Türkei seit dem Wochenende Flüchtlinge nicht mehr davon ab, von ihrem Territorium aus in die EU zu gelangen.

Griechische Sicherheitskräfte hinderten seitdem tausende Migranten daran, über die Grenze zu kommen. Athen rief die höchste Alarmstufe aus und erklärte, keine weiteren Asylanträge mehr anzunehmen.

Angesichts der Krise besuchten die EU-Spitzen am Dienstag das griechisch-türkische Grenzgebiet. Kommissionschefin Ursula von der Leyen sagte der Regierung in Athen EU-Hilfen in Höhe von 700 Millionen Euro sowie eine Aufstockung des Einsatzes der EU-Grenzschutzbehörde Frontex zu. (afp)

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]