Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Foto: NTDTV

Chopin Celebrated in Poland

Epoch Times25. Februar 2010

One of Poland’s beloved sons is receiving an ovation 200 years after he was born.

International musicians are converging on Warsaw for round-the-clock recitals of the music Frederic Chopin. A Japanese pianist was one of the first of about 250 musicians performing.

[Ai Kayukawa, Pianist]:

„To keep performing from February 22 continuously for a week is a very interesting thing to do; in Japan it would be unbelievable, it’s an interesting experience. So professionals, amateurs, anybody can come and perform Chopin’s music. I would like people to come and listen.“

The exact date of Chopin’s birth is disputed, but event organizers merged the dates in February and March to make the marathon performance happen.

[Edyta Duda-olechowska, Organiser]:

„Biographers to this day have no idea what it’s about, what day it was. We don’t want to take on the subject, we just want to take pleasure from these wonderful compositions.“

Chopin remains one the most celebrated classical musicians in history, whose music now transcends East and West.

Foto: NTDTV


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion