Donald Trump ist als US Präsident omnipräsent. Selbst in einer TV Show ist er "vertreten". (Symbolbild)Foto: Carolyn Kaster/AP/dpa

Gast bei America’s Got Talent verzückt die Bühne – Mel B drückte sofort den X-Buzzer

Epoch Times9. November 2017 Aktualisiert: 9. September 2019 12:39
Präsident Donald Trump macht ständig Schlagzeilen. Allerdings ging es diesmal etwas anders zu, als ein Teilnehmer von America's Got Talent als Donald Trump auf die Bühne kam. Simone Cowell sagt: "Glaubt mir – das ist etwas, woran sich alle erinnern werden."

Ein Wagen der aussah wie das Präsidentenauto und der „Secret Service“ tauchte plötzlich auf. Gerade als sich die Leute gefragt haben, was hier eigentlich vor sich geht … kommt „Donald Trump“ auf die Bühne, und die Kinnlade einiger Zuschauer fiel nach unten.

Mel B schlug sofort auf ihren „X“-Buzzer und ein Teil des Publikums fing an „Buuuh“ zu rufen. „Schluss mit den Fake-Buuuhs“, sagte der Trump-Imitator, der sich noch nicht vorgestellt hatte. Auf die Bitte, sich vorzustellen, antwortete er: „Da müssen Sie noch fragen? Nach wem sehe ich denn aus?“

Bühne bebte bei „The Donald“

„Wir werden America’s Got Talent wieder großartig machen. Es wird riesig werden.“ Und: „Ich weiß, ich kann gewinnen“, fuhr er fort. „Wartet, kann ich zu Ende sprechen? Ich bin hier auf einer Mission der Liebe. Das ist wahr.“ Howie Mandel sagte: „Das ist besser so, sonst bauen sie eine Mauer um sich herum und das Publikum wird dafür bezahlen.“

Dann geschah das Unerwartete. Der Trump Imitator rief: „Hit it“ und ‚“24K Magic“ von Bruno Mars begann zu spielen.Als nächstes kamen flippige Moves, die man zuvor noch nie von „Trump“ gesehen hast. Nach ca. 20 Sekunden waren alle verblüfft – es schien, als wäre er fertig. Cowell fragte: „War´s das?“ Nein da kommt noch mehr. Anschließend sang er „Uptown Funk“, ebenfalls von Bruno Mars und es war einfach beeindruckend gut.

Die Menge war begeistert, sie liebten ihn einfach. Die Leute lachten, klatschten mit und amüsierten sich herrlich. Als er fertig war, gab das Publikum dem Artisten stehenden Beifall.

Auf der Bühne ging es ausgelassen zu

Howie Mandel fing die Beurteilung mit den Worten an: „Um ehrlich zu sein, ich finde es lustig. Und ich denke, das ist in diesen Zeiten die Art von Performance, die wir brauchen. Und weißt du was, du hast das Publikum für dich gewonnen. Du kommst groß raus!“

Heidi Klum war auch ziemlich beeindruckt und gab zu: „Du bist talentiert!“ Mel B, offensichtlich kein Trump-Fan, war eher ablehnend. Aber, es war offensichtlich, dass es ihr schwer fiel, sich während dieser unwiderstehlichen Darbietung nicht zu amüsieren! „Viele Leute sagen, ich sei der beste Sänger in der Geschichte des Universums“, scherzte der Trump-Nachahmer.

Simon Cowell hatte das letzte Wort und sagte: „Mel, was du nicht begriffen hast, ist, dass das etwas Vertrauensvolles ist – wir alle werden uns daran erinnern. Ich bin mit Howie einer Meinung: Das ist genau die Art Originalität, die wir für diese Show suchen.“ Und schon war „Trump“ in der nächsten Runde. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN