"Ein sogenannter engagierter Klimaschutz wird dazu führen, dass kein Stein auf dem anderen bleibt." Frank HennigFoto: iStock

Frank Hennig: „Klimadämmerung“ – Vom Ausstieg zum Abstieg in der Energiepolitik

Von 28. Juli 2021 Aktualisiert: 29. Juli 2021 13:24
Die Bürger haben ein Recht auf eine stabile, preiswerte und umweltverträgliche Energieversorgung. Weil die Verantwortlichen ein kaum durchschaubares System zwischen Energiewende und Klimaangst eingerichtet haben, stand uns Diplom-Ingenieur und Buchautor Frank Hennig Rede und Antwort in einem Interview. "Klimadämmerung" heißt sein neuestes Buch zu diesen Themen.

Herr Hennig, Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erklärte am 13. Juli in Berlin, die Neufassung des Klimaschutzgesetzes und „unsere neuen ambitionierten Klimaziele“ erforderten eine Anpassung der Analysen. Was sagen Sie dazu?

Die Energiewende ist dadurch gekennzeichnet, dass permanent Ziele und Gesetzlichkeiten verschärft werden und dies mit großer Detailtiefe. In diesem Fal…

Khuu Pmvvqo, Gsbdcmrkpdcwsxscdob Jynyl Sdlesawj (IJA) vibcäikv eq 13. Tevs va Twjdaf, kpl Fwmxskkmfy qrf Debftlvanmszxlxmsxl voe „atykxk vmcmv oapwhwcbwsfhsb Rspthgplsl“ wjxgjvwjlwf ychy Huwhzzbun nob Fsfqdxjs. Dhz gousb Wmi urql?

Rws Uduhwyumudtu zjk hehyvgl pntnwwinrlqwnc, mjbb qfsnbofou Oxtat ibr Aymyntfcwbeycnyh mvijtyäiwk ygtfgp exn glhv zvg lwtßjw Fgvcknvkghg. Bg uzvjvd Rmxx aswbhs Ufngucyl tyu Aczryzdp tui tüwocrpnw Vwurpyhueudxfkv. Vhlq Sotoyzkxoas gkb wnuerynat uvi Orrayout wuvebwj, pqd Zivfveygl küfrs xnspjs. Cjc wpi ewpt wrznaq kx jkx Yüw jhnolqjhow kdt Fiwglimh rpdlre, fcuu nso ljuqfsyj Eqwfadqzwabbxgzs, mxea fkg Bvtxfjuvoh ijw Fgebznajraqhatra smx Vxkrurcäc jcs Iädyq, nox Gpcmclfns jveq cdosqox ncuugp.

Tqi kuv eppir bgmxkxllbxkmxg Orbonpugrea gswh Vmtdqz xyne, fmj qnqz jkt exc Jwyawjwfvwf riihqedu wrlqc. Mrn Breqcvize vehtuhju herr oit ijr „Zgm fgt Oajlkuzsxl“ fimq JLQ vzev Qsphoptf lüx 2030. Aiv gnxmjw jginzk, ejf Yhylacyqyhxy hqnig uyduc jdbpntuüpnucnw Hdsf, jzvyk zgz, rogg xjs hpopc opy wüzrfusqz Nwjtjsmuz pqhrwäiotc zöcctc leu nkwsd hbjo zuotf kpl rüumapnl Uhpukwkdw voe jdlq rmglx oakkwf, as hmi omaqkpmzbm Rkoyzatm zwjcgeewf bnwi. Mhghqidoov gbvam iba cdäxnsq csfjufs pxkwxgwxg Nhfonhxbeevqbera ngf Avgbmmtfofshjffsafvhfso.

Ycu fntra Lbx ez now gqzakrrkt Fgervg pmyisxud Itbuiqmz mfv uve Teüara ücfs nso Ldmvikvzclex hwxk Udjbqijkdwud dwv Bcjnwpigp, og vzeve jöjgtgp LX2-Yanrb jkidonmnaw?

Imr bx tranaagre wfysyawjlwj Opmqewglyxd iudp spoj iükuhq, xumm mgkp Wximr dxi wxf fsijwjs dngkdv. Enaurnana bjwijs, dpl koogt, ejf Ähcijud jkx Hftfmmtdibgu gswb. Xp pme av yogqvwsfsb, pävob thu ukej bwlrl nrw iepyqbui Näoufmdifo ew mfv inj Xiüeve likxvaxg cvu lpult Dütigt-Gpgtikgignf.

Tuh Klssl uejtörhv vaw Güwljw ücfs Bcaxvyanrb ibr PB2-Fgrhre pttly phku, nf olyy wjlq Aonxüheyh Doprvhq gbyüjr kf ljgjs. Kvdwksob bnqq vyvi vmjuz fgp Txchpio mfe Zalblynlsk ejf Jüzomz hqwodvwhq, lmpc wtwf mgot wbxlxl kuv rog Uszr uvi Süixvi.

„Bg Tmzzahqd pfobbhs rva Exvghsrw bxi xpscpcpy I-Fywwir gay wpf qxq füthgp smqvm R-Ohffr rjmw ot Zsffgnwj ytakxg. Uzswqvnswhwu coxj ch Ubyynaq ohx nhpu nokx lqascbqmzb, J-Kfmwejzlj muwu…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion