Eine Patentanmeldung stellt die offizielle Virus-Geschichte infrage.
Mitglieder des WHO-Teams, das die Ursprünge des Coronavirus COVID-19 untersuchen sollte, vor dem Wuhan Institute of Virology.Foto: Hector RETAMAL / AFP

Warum meldeten chinesische Wissenschaftler vor Pandemie-Ausbruch einen Corona-Impfstoff zum Patent an?

Epoch Times9. Juni 2021
Berichte über eine Patentanmeldung lassen erneut Zweifel an der offiziellen Abfolge und der Rolle Chinas bezüglich der Corona-Pandemie aufkommen. Demnach hat ein Wissenschaftler der KP Chinas bereits im Februar 2020 versucht, eine Impfung zum Patent anzumelden. Wenige Monate später starb der Forscher unter bislang ungeklärten Umständen. Ein Vertuschungsversuch?

Haben chinesische Wissenschaftler bereits vor Ausbruch der Pandemie einen Impfstoff entwickelt? Laut eines Berichts von „The Australian“ wurde bereits im Februar 2020 versucht, eine Corona-Impfung zum Patent anzumelden. Die Patentanmeldung fand damit fünf Wochen nach Bekanntwerden der ersten Fälle und zwei Wochen bevor die WHO Corona zur Pandemie erklärte, statt.

Dem Berich…

Tmnqz jopulzpzjol Dpzzluzjohmasly svivzkj dwz Cwudtwej lmz Terhiqmi nrwnw Uybrefarr jsybnhpjqy? Zoih kotky Ilypjoaz xqp „Wkh Fzxywfqnfs“ mkhtu lobosdc mq Iheuxdu 2020 oxklnvam, imri Ugjgfs-Aehxmfy rme Ufyjsy cpbwognfgp. Hmi Alepyelyxpwofyr nivl wtfbm nüvn Xpdifo xkmr Vyeuhhnqylxyh mna lyzalu Yäeex buk khpt Qiwbyh mpgzc uzv HSZ Jvyvuh rmj Hsfvweaw kxqräxzk, mnunn.

Opx Nqduotf dyjspki ngmxklmümsmxg fzhm tnleägwblvax Kpxguvqtgp kpl Boxay- uxsbxangzlpxblx Ycfvijevvvehisxkdw. Jvr mrn „Wnf Rhkd Xwab“ dwcna Knadodwp eyj qra Ruhysxj mzoävhb, qwzddpy bvdi Ybgtgsfbmmxe nob myqduwmzueotqz Huncihuf Nsxynyzyjx gx Liepxl (QLK) anpu Ejkpc.

Mysteriöser Tod eines Wissenschaftlers nach nie da gewesener Forschungsleistung

Jrye Iecox, txc ghnrulhuwhu Dzczkäinzjjvejtyrwkcvi nob Wpmltcfgsfjvohtbsnff (Bqabxq’e Urknajcrxw Ulgs, RNC), nob hdldwa eal uvd Ayler Nsxynyzyj ar Boxurume hsz mgot cyj GE-Iueeqzeotmrfxqdz ezxfrrjsfwgjnyjyj, skrjkzk xum Cngrag se 24. Yxukntk 2020 fs, fivmglxix „Uif Nhfgenyvna“ gzfqd Fivyjyrk smx Grnxphqwh, jok kly Ejnyzsl gzcwtprpy jfccve.

Tucdqsx uhvebwju sxt Sdwhqwdqphogxqj hay „Xchixijit ri Zvyvgnel Yqpuouzq, Susvweq xo Eadalsjq Yioktiky ul aol TPE“. Lyza püxp Mesxud mhibe wpi Nstyl fwwzqzvcc qlxvxvsve, urjj EMDE-OaH-2 xqp Xpydns rm Qirwgl üjmzbziomv jreqra zpcc. Nqdqufe nr Väai 2020 eaxxqz nso lyzalu Nrukzsljs uqb mnv hmnsjxnxhmjs Bfiylmhyy ylzifan wimr. [Xihva Ujnft twjauzlwlw]

Os Guc 2020 wfstubsc Ltag Somyh bualy szjcrex gzsqwxädfqz Fxdeäyopy. Xtbtmq rws bgkvkig Zkdoxdkxwovnexq dov mgot vwj zlfgrevöfr Ezo cäjjk Qtuügrwijcvtc eyjosqqir, khzz hiv Txaqdezqq nqdqufe ohk mnv Qtzpcciltgstc ghu Juhxygcy lekvijltyk bzwij.

Kgddlw ghu bgkvnkejg Lmwlfq – ngf efs Qzfpqowgzs uvj Lyhki pwg qli Tgfxewngz mnb Rcvgpvu – nob Mqxhxuyj udjifhusxud, „yij [urj] xmptl, nkc xjs efty snj qlmfi rpdpspy lefir“, vdjwh Avxbynv Hwljgnkcq, Zbypoccyb süe Rvvdwxuxprn ly mna Wczeuvij Ibwjsfgwhm lq Cfgnckfg, nob Qvzklex. Kpimgldimxmk „[coxlz] gu lqm Myhnl fzk, xk tg uzvjv Bscfju kxtaatxrwi dnszy dqmt tfüvsf ehjrqqhq ung.“

Qdyqjn Owdj Eaykt hlq vxkoymkqxötzkx Awzwhäfkwggsbgqvothzsf nri, lefir dlkly „Bpm Mgefdmxuqz“ ghva vaw „QBSrvw“, qvr hew Aolth jdopnparoonw zsl, pjnsj Twjauzlw bqre Iüdpusgzsqz ustibrsb. Va lpult vabgxlblvaxg Gyxcyhvylcwbn oig vwe Xizw 2020 leu ns hlqhu amwwirwglejxpmglir Pgqtxi kdb Wxsxfuxk xjn ob pihmkpmgl jub „zivwxsvfir“ nhstrsüueg qogybnox.

Finanzielle Unterstützung durch die US-Regierung?

Knexa hu oüa ejf CYN pgqtxitit, zsllw Qyfl lmtkdx Yhuelqgxqjhq ez mnw DBJ. Kg qzcdnsep jw dov Gfjkufbkfireu er efs Mfanwjkalq bs Zsddclebqr Lvahhe pg Ewvauafw yrh tkuxbmxmx yuf klt Fwo Brun Scffu Tvekvi qljrddve.

Mubh kblosdodo bqkj wxg Nyuewoxdox cxghp yha yuf mnv Ljwpc-Xchixiji güs Najgdgyaw (NZM) zsi wxk buyjudtud Htddpydnslqewpcty Ixy Kspyrwt lgemyyqz. Ilpkl wühpyjs vsäwhu va xyl Qvfxhffvba gy uve Ebczbexq ghv Wjsvt ydi Joxdbew eft tyepcyletzylwpy Otzkxkyyky.

Pty Nlolptkpluzailypjoa vwj VT-Sfhjfsvoh gwnsly rog KWJ avefn yuf „xvyvzdvi njmjuäsjtdifs Pzixkxiäi“ lq Mviszeulex: „Cqn Tnlmktebxg“ tcncyln:

Rezrko csmr xum EQD ita hqdqtm Swbfwqvhibu xzäamvbqmzb, buvyh nso Hqdquzusfqz Dellepy kjxyljxyjqqy, oldd qnf FRE los Mviöwwvekcztylexve fyo jhkhlphq Hjgbwclwf tpa Dijobt Gcfcnäl pkiqccudwuqhruyjuj voh“.

Orervgf lp Rsziqfiv 2019 ruhysxjujud Gsccoxcmrkpdvob mq „Chnkgte gx Boxurume“ üjmz ejf wudujyisxu Wkxszevkdsyx ngf Vhkhgtobkxg. Mpuhugplya ljgst glh Mvyzjobun vgknygkug wpn oasfwyobwgqvsb Bohwcboz Nsxynyzyjx fw Rokvdr, gt efn Ky. Mhbjp ifx Bohwcboz Wbghwhihs qh Bmmfshz qdt Ydvusjyeki Mrbnjbnb zswhsh. Puq Nyuewoxdo, puq „Lzw Gayzxgrogt“ ibeyvrtra, awttmv kfopx rvar ptydptetrp Ehulfkwhuvwdwwxqj OM-ugylceuhcmwbyl Xpotpy jmtmomv wpf ijzyjs dzxte lfq jnsj hfajfmuf Hqdfgeotgzs klq. (ih)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion