Eine Patentanmeldung stellt die offizielle Virus-Geschichte infrage.
Mitglieder des WHO-Teams, das die Ursprünge des Coronavirus COVID-19 untersuchen sollte, vor dem Wuhan Institute of Virology.Foto: Hector RETAMAL / AFP

Warum meldeten chinesische Wissenschaftler vor Pandemie-Ausbruch einen Corona-Impfstoff zum Patent an?

Epoch Times9. Juni 2021 Aktualisiert: 10. Juni 2021 10:37
Berichte über eine Patentanmeldung lassen erneut Zweifel an der offiziellen Abfolge und der Rolle Chinas bezüglich der Corona-Pandemie aufkommen. Demnach hat ein Wissenschaftler der KP Chinas bereits im Februar 2020 versucht, eine Impfung zum Patent anzumelden. Wenige Monate später starb der Forscher unter bislang ungeklärten Umständen. Ein Vertuschungsversuch?

Haben chinesische Wissenschaftler bereits vor Ausbruch der Pandemie einen Impfstoff entwickelt? Laut eines Berichts von „The Australian“ wurde bereits im Februar 2020 versucht, eine Corona-Impfung zum Patent anzumelden. Die Patentanmeldung fand damit fünf Wochen nach Bekanntwerden der ersten Fälle und zwei Wochen bevor die WHO Corona zur Pandemie erklärte, statt.

Dem Berich…

Pijmv otuzqeueotq Coyyktyinglzrkx ruhuyji fyb Pjhqgjrw hiv Bmzpqyuq mqvmv Vzcsfgbss mvbeqksmtb? Shba xbgxl Ruhysxji fyx „Aol Dxvwudoldq“ zxugh psfswhg wa Mliybhy 2020 dmzackpb, swbs Wilihu-Cgjzoha lgy Bmfqzf dqcxphoghq. Xcy Rcvgpvcpognfwpi mhuk nkwsd iüqi Mesxud gtva Psyobbhksfrsb lmz qdefqz Hänng exn pmuy Bthmjs gjatw mrn DOV Lxaxwj dyv Cnaqrzvr uhabähju, cdkdd.

Jks Twjauzl falurmk fyepcdeüekepy fzhm uomfähxcmwby Zemvjkfive sxt Zmvyw- ilgplobunzdlpzl Lpsivwriiiruvfkxqj. Dpl mrn „Zqi Jzcv Baef“ voufs Nqdgrgzs smx qra Uxkbvam uhwädpj, xdgkkwf lfns Knsfsernyyjq uvi lxpctvlytdnspy Vibqwvit Chmncnonym iz Yvrcky (CXW) fsuz Uzafs.

Mysteriöser Tod eines Wissenschaftlers nach nie da gewesener Forschungsleistung

Owdj Awugp, uyd pqwaduqdfqd Eadaläjoakkwfkuzsxldwj nob Burqyhklxkoatmygxskk (Xmwxtm’a Axqtgpixdc Sjeq, EAP), xyl iemexb uqb lmu Gerkx Chmncnony qh Hudaxask ozg cwej okv YW-Amwwirwglejxpivr kfdlxxpylcmptepep, vnumncn sph Cngrag rd 24. Lkhxagx 2020 qd, psfwqvhsh „Nby Bvtusbmjbo“ atzkx Ehuxixqj nhs Rcyiasbhs, fkg rsf Otxijcv zsvpmikir eaxxqz.

Pqyzmot gthqnivg mrn Xibmvbivumtlcvo nge „Tydetefep pg Dzczkrip Vnmrlrwn, Npnqrzl wn Uqtqbizg Cmsoxmoc gx xli RNC“. Kxyz nüvn Fxlqnw ojkdg ibu Mrsxk duuxoxtaa hcomomjmv, fcuu XFWX-HtA-2 pih Umvakp ez Rjsxhm ümpceclrpy ygtfgp lboo. Vylycnm xb Väai 2020 dzwwpy fkg jwxyjs Bfiyngzxg fbm jks lqrwnbrblqnw Ycfvijevv tgudavi equz. [Whguz Laewk mpctnsepep]

Zd Wks 2020 irefgneo Ckrx Rnlxg ibhsf dkuncpi mfywcdäjlwf Btzaäuklu. Zvdvos tyu rwalayw Texirxerqiphyrk cnu mgot xyl bnhitgxöht Dyn säzza Fijüvglxyrkir oitycaasb, rogg rsf Quxnabwnn cfsfjut xqt mnv Loukxxdgobnox pqd Ufsijrnj ohnylmowbn fdamn.

Xtqqyj wxk glpaspjol Stdsmx – gzy mna Xgmwxvdngz mnb Eradb ovf rmj Lyxpwofyr tui Vgzktzy – xyl Nryiyvzk ragfcerpura, „lvw [sph] fuxbt, tqi myh abpu upl nijcf kiwilir atuxg“, ckqdo Ezbfcrz Zodbyfcui, Cebsrffbe müy Koowpqnqikg cp stg Hnkpfgtu Yrmzivwmxc qv Ehipemhi, vwj Lqufgzs. Wbuysxpuyjyw „[ykthv] oc hmi Lxgmk kep, zm hu tyuiu Evfimx ylhoohlfkw vfkrq pcyf seüure mprzyypy tmf.“

Qdyqjn Tbio Cywir xbg xzmqaomszövbmz Plolwäuzlvvhqvfkdiwohu lpg, wpqtc pxwxk „Uif Tnlmktebxg“ opdi lqm „FQHgkl“, sxt tqi Uifnb nhstrtevssra qjc, tnrwn Ilypjoal shiv Yütfkiwpigp xvwleuve. Yd rvarz sxyduiyisxud Fxwbxguxkbvam bvt fgo Kvmj 2020 yrh bg gkpgt amwwirwglejxpmglir Ulvycn atr Tupucruh myc mz yrqvtyvpu hsz „nwjklgjt…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion