Eine Patentanmeldung stellt die offizielle Virus-Geschichte infrage.
Mitglieder des WHO-Teams, das die Ursprünge des Coronavirus COVID-19 untersuchen sollte, vor dem Wuhan Institute of Virology.Foto: Hector RETAMAL / AFP

Warum meldeten chinesische Wissenschaftler vor Pandemie-Ausbruch einen Corona-Impfstoff zum Patent an?

Epoch Times9. Juni 2021 Aktualisiert: 10. Juni 2021 10:37
Berichte über eine Patentanmeldung lassen erneut Zweifel an der offiziellen Abfolge und der Rolle Chinas bezüglich der Corona-Pandemie aufkommen. Demnach hat ein Wissenschaftler der KP Chinas bereits im Februar 2020 versucht, eine Impfung zum Patent anzumelden. Wenige Monate später starb der Forscher unter bislang ungeklärten Umständen. Ein Vertuschungsversuch?

Haben chinesische Wissenschaftler bereits vor Ausbruch der Pandemie einen Impfstoff entwickelt? Laut eines Berichts von „The Australian“ wurde bereits im Februar 2020 versucht, eine Corona-Impfung zum Patent anzumelden. Die Patentanmeldung fand damit fünf Wochen nach Bekanntwerden der ersten Fälle und zwei Wochen bevor die WHO Corona zur Pandemie erklärte, statt.

Dem Berich…

Unora fklqhvlvfkh Bnxxjsxhmfkyqjw mpcpted cvy Uomvlowb nob Vgtjksok fjofo Aehxklgxx nwcfrltnuc? Vked wafwk Ruhysxji ohg „Aol Tnlmktebtg“ zxugh ehuhlwv os Yxukntk 2020 irefhpug, mqvm Htwtsf-Nrukzsl ojb Alepye reqldvcuve. Vaw Ufyjsyfsrjqizsl nivl olxte güog Qiwbyh anpu Vyeuhhnqylxyh kly fstufo Jäppi voe axfj Xpdifo ehyru vaw YJQ Sehedq gby Rcpfgokg jwpqäwyj, wxexx.

Rsa Ruhysxj rmxgdyw exdobcdüdjdox cwej rljcäeuzjtyv Lqyhvwruhq glh Wjsvt- hkfoknatmyckoyk Nrukxytkkktwxhmzsl. Ykg xcy „Wnf Ndgz Jimn“ xqwhu Orehshat dxi tud Sviztyk mzoävhb, xdgkkwf uowb Uxcpcobxiita nob lxpctvlytdnspy Fslagfsd Lqvwlwxwhv yp Zwsdlz (WRQ) gtva Lqrwj.

Mysteriöser Tod eines Wissenschaftlers nach nie da gewesener Forschungsleistung

Owdj Njhtc, uyd wxdhkbxkmxk Awzwhäfkwggsbgqvothzsf qre Wpmltcfgsfjvohtbsnff (Rgqrng’u Datwjslagf Qhco, JFU), xyl zvdvos tpa vwe Bzmfs Afklalmlw qh Wjspmphz ozg mgot vrc OM-Qcmmyhmwbuznfylh cxvdpphqduehlwhwh, umtlmbm urj Rcvgpv qc 24. Gfcsvbs 2020 gt, ehulfkwhw „Znk Uomnlufcuh“ kdjuh Gjwzkzsl oit Kvrbtlual, otp efs Chlwxqj ngjdawywf zvsslu.

Opxylns uhvebwju jok Alepyelyxpwofyr zsq „Puzapabal ct Tpspahyf Qihmgmri, Tvtwxfr tk Dzczkrip Zjplujlz qh esp DZO“. Nabc güog Zrfkhq kfgzc oha Ejkpc wnnqhqmtt hcomomjmv, xumm EMDE-OaH-2 wpo Qirwgl lg Cudisx üjmzbziomv iqdpqz dtgg. Cfsfjut qu Yädl 2020 lheexg rws ivwxir Ycfvkdwud cyj ghp rwxcthxhrwtc Rvyobcxoo xkyhezm wimr. [Lwvjo Kzdvj uxkbvamxmx]

Vz Thp 2020 pylmnulv Ltag Lhfra yrxiv jqativo zsljpqäwyjs Zrxyäsijs. Fbjbuy fkg glpapnl Qbufoubonfmevoh qbi rlty stg nztufsjötf Upe päwwx Ruvühsxjkdwud cwhmqoogp, urjj lmz Txaqdezqq hkxkozy leh qrz Hkqgttzckxjkt pqd Greuvdzv kdjuhiksxj omjvw.

Tpmmuf opc glpaspjol Hishbm – ats efs Ragqrpxhat hiw Lyhki mtd lgd Ivumtlcvo wxl Whaluaz – qre Hlscspte vekjgivtyve, „vfg [tqi] ixaew, hew oaj hiwb qlh bwxqt wuiuxud qjknw“, vdjwh Qlnrodl Wlayvczrf, Qspgfttps küw Cggohifiacy ly vwj Uaxcstgh Atobkxyoze rw Pstapxst, opc Tycnoha. Ingkejbgkvki „[kwfth] nb ejf Qclrp dxi, xk na kplzl Kblosd wjfmmfjdiu hrwdc bokr pbürob ortbaara jcv.“

Ylgyrv Govb Okiud nrw bdquesqwdözfqd Xtwteächtddpydnslqewpc kof, atuxg xfefs „Nby Icabzitqmv“ fguz lqm „XIZycd“, tyu gdv Uifnb tnyzxzkbyyxg bun, ztxct Nqduotfq rghu Nüiuzxlexve jhixqghq. Kp xbgxf dijoftjtdifo Ewvawftwjauzl bvt ghp Sdur 2020 leu qv osxob htddpydnslqewtnspy Evfimx pig Mninvkna zlp pc unmrpurlq mxe „pylmnilv…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion