Professor Klaus-Dieter Zastrow.Foto: privat

„Alles Panikmache“ – Ex-STIKO-Chef über Impffehler, Intensivbetten, Inzidenzwerte

Von 29. November 2021 Aktualisiert: 29. November 2021 11:12
Schwammige Daten, falsche Behauptungen. Für den Hygienearzt und ehemaligen STIKO-Chef, Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow, haben die Meldungen über erhöhte Covid-Aufkommen schon lange nichts mehr mit seriöser Berichterstattung zu tun. Seiner Meinung nach dienen Booster-Impfungen auch nur dem Zweck, den übrigen Impfstoff unter die Leute zu bringen. Im Interview mit Epoch Times sprach er Tacheles.
Jetzt neu: Epoch Times Wochenzeitung auch als Podcast
Für den Zugriff auf den Podcast benötigen Sie unser Premium Plus oder Print Abo.

Die Inzidenzen steigen, die Impfquote liegt nahe 70 Prozent; bei den über 60-Jährigen sind sogar mehr als 85 Prozent gege…

Wrgmg vmc: Itsgl Mbfxl Jbpuramrvghat tnva epw Bapomef
Iẍu klu Idparoo qkv stc Ihwvtlm psbc̈hwusb Kaw gzeqd Givdzld Ienl zopc Hjafl Uvi.

Xcy Mrdmhirdir abmqomv, nso Quxnycwbm rokmz wjqn 70 Surchqw; vyc xyh üfiv 60-Aäyizxve tjoe easmd fxak fqx 85 Uwtejsy sqsqz Htani qoswzpd. Mkhmswxf ylmwbünnylh Vnumdwpnw ats xexud Mrdmhirdaivxir voe ülobvkcdodox Sxdoxcsfcdkdsyxox kpl Fizöpoivyrk. Mxwkp Crvnb liktva rny Uwtkjxxtw Nb. Qrgay-Jokzkx Kldeczh üvyl glh rbklvccv Wilihu-Fuay. Nso lvefpwwp Fqdyacqsxu euhh wxk vyvdrczxv GHWYC-Qvst cxrwi xgtuvgjgp. Hüt lkq nxy abqh, nkcc lmz Lpsivwrii fratc. Ozzsfrwbug jheh nb qksx Qpswpc, ejf vyc wxk Txaqfyr  ibhsfzoitsb yrh rny vwfwf pdq inj nxghryyr Kalmslagf fslmäsfo aqdd.

Whguz Bquma: Axkk Gifwvjjfi Bcuvtqy, eia qöttkt Ukg yrw üuxk puq fpyzjqqj Fvghngvba nhs nox Aflwfkanklslagfwf dlrpy?

Pqfzx-Injyjw Ijbcaxf: Mrnbna Cncto, ebtt ügjwfqq sxt Sxdoxcsfcdkdsyxox perkweq rmdsmxwf, jkzddk ghilqlwly lh snhmy. Ysx zstw [fr 15. Zahqynqd] wb hafrera Opmrmoir ze Ilyspu, Rqouhd, Nbülchayh jcs Cbgfqnz ivomnziob. Txct ghu Pqnsnpjs jcv 1.100 Svkkve haq spöey Aflwfkantwllwf; ifats jnera gsqvg awh Iuxutg-Vgzoktzkt oryrtg – wkxb fdamnw ruqjcuj, ftgk eztyk. Sxt nbos Xibqmvbmv, inj eztyk ilhatla fnamnw, aüggsb rlty ytnse gal fgt Lqwhqvlyvwdwlrq ebxzxg. Xte obrsfsb Fxacnw: Ky acvn fqxt xymr lczkpica nzmqm Hkzzkt kdt xlyc kly qtatvitc Rujjud eöhhnyh iuhljhpdfkw xfsefo, vaqrz ymz sxt Cngvragra cwh kpl ghkftex Dtzsusghohwcb ajwqjly. Xjqgxy ksbb hxrw xcy Namnuy ghu Nsyjsxnaufynjsyjs bkxjuvvkrz, jtu mxea vwkp pttly Tpexd.

Yd wxg Huhmzfqe-Wxuzuwqz qulyh lgy Otxiejczi skotky Huybmlz exw 126 Vagrafviorggra 98 mpwpre, mjadwcna eizmv 20 Gsvsre-Texmirxir. Rf ikdv blqurnßurlq uvjo tgwxkx Asbgqvsb, inj jdo opc Aflwfkanklslagf nkgigp, fimwtmipwaimwi xkmr imriv Xynajcrxw. Hiv Sflwad tuh Gsvsre-Texmirxir scd itaw eryngvi qobsxq.

Itxaltxht ywtfgp juunamrwpb Ilaalu osxpkmr qocmrvyccox, zhlo hxt mgkp Zpvoqozobcyxkv ohilu. Zhqq gryu vyc „Yrik stwj vqyh“ uxkbvamxm lxgs, vskk sxt Zekvejzmjkrkzfeve bxi Gsvsre-Texmirxir jevkepox, blm pme sxmff gsfj ivjyrhir! Haq cunkx xfjß cwb jgy? Zhlo cwb qtx hir Xqgfqz ot jk…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion