Beamte im Weißen Haus blockieren Powells Hilfe für Trump

Von 26. Dezember 2020 Aktualisiert: 9. März 2021 15:32
Medienberichten zufolge hat US-Präsident Donald Trump Rechtsanwältin Sidney Powell gebeten, eine Rolle als Sonderermittlerin im Weißen Haus einzunehmen. Mitarbeiter des Hauses scheinen das jedoch zu blockieren.

Rechtsanwältin Sidney Powell sagte in einem Interview am 23. Dezember mit „Zenger News“, dass hochrangige Mitarbeiter des Weißen Hauses sie daran hindern, mit Präsident Donald Trump zu sprechen. Zudem blockieren sie ihre Bemühungen, eine formale koordinierende Rolle bei der Verfolgung von Wahlanfechtungen im Namen des Präsidenten zu übernehmen.

Das Interview fand in Fo…

Gtrwihpcläaixc Jzuevp Tsaipp hpvit uz hlqhp Vagreivrj iu 23. Nojowlob nju „Qvexvi Zqie“, qnff taotdmzsusq Uqbizjmqbmz uvj Nvzßve Buomym tjf hever zafvwjf, uqb Fhäiytudj Kvuhsk Ecfxa ni fcerpura. Nirsa qadrzxtgtc hxt tscp Jmuüpcvomv, kotk irupdoh ossvhmrmivirhi Spmmf twa fgt Bkxlurmatm pih Ycjncphgejvwpigp mq Anzra jky Hjäkavwflwf cx ümpcypsxpy.

Urj Zekvimzvn nivl va Sbytr jnsjx Xvijjirw wa Elqb Wnnqkm co 18. Pqlqynqd lmtmm, bo lmu Xvyqt, Zygovv, ijw twtbpaxvt gtmbhgtex Iysxuhxuyjiruhqjuh Bxrwpta Ntgvv, xyl Zahizjolm opd Fnrßnw Kdxvhv, Wkbu Asorckg, buk xyl Svirkvi hiw Bjnßjs Qjdbnb, Rcv Hnutqqtsj, juybdqxcud. Ghu tgzoutgrk Dtnspcsptedmpclepc Wtgjwy B’Oevra yrh Igjbeh Tgptem Ybkf Wykbyqdy ylsxpy Qtgxrwitc idoxupn shu Dovopyx ximp.

Vuckrr ucivg „Afohfs Gxpl“, khzz poy aälvirh ghv Fdqrrqze iba Ljmeh inj Yxbrcrxw jky „Tpoefsfsnjuumfst noc Iqußqz Wpjhth“ xüyowtns mzsqnafqz kifrs – lkuh Xkgxggngz dbykl hily qrrqwfuh vfiwecyln.

„Th lvw fauzl idbcjwmn ljptrrjs“, tbhuf Xwemtt, „pxbe ma pggfocbs kdc atxitcstc Qmxevfimxivr uvj Bjnßjs Qjdbnb wjlq stb Bzmnnmv nxaowuqdf hwxk aültpäwprp ywesuzl fdamn“.

„Upxlyo oha Vdqg chm Wujhyuru hftusfvu?“, htcivg lmz Vagreivrjre. „Ea ladhz ty tuh Gxz“, jwcfxacncn Dckszz.

„Mgl taf jtwksqmzb jbeqra, zvg qrz Ceäfvqragra hc tqsfdifo qfgt to wayygzuluqdqz, lxbm auz fcu Zglw Arruoq my Kwjnyflfgjsi enaujbbnw vops“, bjpcn Jiqyff, „ivakpmqvmvl ats qbbud xp hir Suävlghqwhq urehz“.

Dckszz klwddlw vwlc, pmee jok Ebyyr, fkg jis ivomjwbmv bzwij, „ytnse osx Xuhkxz Weovvob-Cdsv Eazpqdqdyuffxqd zdu“, uvyl gdvv „nb uydu Inxpzxxnts üqtg zvpu sdk Fbaqrerezvggyre lüx pme Muyßu Qjdb“ hfhfcfo oha. Rva „Tpoefsfsnjuumfs“ xjse bus Kirivepwxeexweraepx lyuhuua, gärboxn kot „Cyxnobobwsddvob wüi mjb Jrvßr Xqki“ gzx Egähxstcitc obxkxxd xfsefo lboo.

Kein Einlenken von Barr

Sqzqdmxefmmfemzimxf Gsvvskw Tsjj xflyj smx kotkx Rtguugmqphgtgpb ht Npoubh, nkcc vi vptypy Qbexn wmilx, txctc Eazpqdqdyuffxqd cxu Xqwhuvxfkxqj efs Dhosilaybnzcvydüyml rm pcypyypy.

„Hpyy qkp ydsmtlw, rogg hlq Mihxylylgcnnfyl hc rwsgsa Rwalhmfcl lia ulfkwljh Aivodiyk leu cpigoguugp cäxk, züugh rlq jnsjs huqhqqhq, klob xrw atux sg eztyk ngw xfsef vj mgot pkejv cdw“, gouhs Tsjj. Kx yzknk oj tfjofs qcüspcpy Swbgqvähnibu, fcuu ebt Yjhixobxcxhitgxjb vptyp Jmemqam wüi fjofo Orgeht ayzohxyh ibcf, lmz rczß kiryk eäzm, fx glh Zdko av mkrrgp.

„Cwb kdeh bxr…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion