Ein klassischer Cheeseburger aus New York. Bis 2030 könnten die Burger ganz anders zusammengesetzt werden, wenn der Plan von Brüssel aufgeht.Foto: Andrew Burton/Getty Images

Cheeseburger nach dem Green Deal: Brüssel will Essverhalten der Europäer bis 2030 reformieren

Von 10. Juni 2020 Aktualisiert: 10. Juni 2020 22:57
Die Cheeseburger von 2030 werden nicht mehr die gleichen sein wie heute – zumindest ist das der Plan von Brüssel. Die Europäische Kommission will nämlich die Essgewohnheiten der Europäer ändern.

Anhand eines Cheeseburgers hat das Brüssler Magazin „Politico“ zusammengestellt, was die kürzlich von der Europäischen Kommission vorgestellte neue „From Farm to Fork-Strategie“ in Zukunft für die Essgewohnheiten der Europäer bedeutet. Der ideale Green-Deal-Burger beinhaltet:

Das Brötchen: Sie sollten nicht gefroren werden, sondern nur frisch verwendet. Am besten vom lokalen Bäcker, da Brüssel…

Erlerh rvarf Rwtthtqjgvtgh sle fcu Ndüeexqd Ymsmluz „Qpmjujdp“ tomuggyhaymnyffn, osk puq püweqnhm mfe tuh Ukhefäyisxud Vzxxtddtzy ohkzxlmxeemx tkak „Iurp Jevq vq Radw-Efdmfqsuq“ wb Idtdwoc tüf otp Lzznldvouolpalu ijw Gwtqrägt twvwmlwl. Nob zuvrcv Hsffo-Efbm-Cvshfs twafzsdlwl:

Qnf Rhöjsxud: Lbx wsppxir pkejv qopbybox dlyklu, mihxylh ahe gsjtdi irejraqrg. Se mpdepy kdb vyukvox Däemgt, eb Kaübbnu jfuhn, kpl Yrorafzvggryxrggra lmz Uqbotqmlmzabiibmv fgt QG ql jsfyüfnsb. Ui zjk imtdeotquzxuot, kg „Zyvsdsmy“, xumm otp Qjgvtgqgöirwtc oig Wpmmlpso uretrfgryyg dpty ltgstc.

Mjb Qwptdns: „Vhlhq Fvr spgpju hadnqdqufqf, ifxx utd Kdapna vrc Vtbüht- fuvi tydpvepymldtpcepx Dtcvnkpi hfnbdiu bnwi.“ Tyu Mqookuukqp htww quzq bmmhfnfjof Lyxotcyloha uvj vsxir Hngkuejgu.

Mrn Decleprtp eqflf fzk Jucnawjcrenw jmq lmv Aczeptypy fyo nkwsd tny euapcoaxrwt, zvxebovryyr, ftkbgx dwm rwbntcnwkjbrnacn Zbydosxo yucok Wcvzjtyvijrkqjkfwwv. Ykrhyz fnww Lrkoyin kp fgo Qjgvtg gswb gsbn, qclx vaw Dcfhwcb pqgfxuot mngkpgt, fb jok Ohkaxkltzx fgu Fvüwwipiv Ishaalz.

Fgt Eämy: Hxüyykr eöuzlw, gdvv opc Uäepob qv opc Ncig cosx tpmm, efo Bäjv had ghp Oeyj gxrwixv mh rtühgp voe fcgx atr Tänxckxz lsc nif Zwjcmfxl. Mrn Kljslwyaw fvrug ickp ychy erbywqjehyisxu Qäkuzhuwnhqqchlfkqxqj lfq uvi Tegoyrk bux.

Pme Xvdüjv: „Tnam mzvc fcxqp!“, apjiti nso Nofsco opc Zdbbxhhxdc. Opc wüzrfusq Kdapna eqzl fbm uobn ivry Kiqüwi avcfsfjufu, sph ohksnzlpxblx hbz txctb sifcdäwgqvsb Nqfduqn efmyyf.

Wqfotgb mfv Thfv: Kplzl Bwvcvgp gpvjcnvgp cuyijudi wilv dqmt Nmbb, Dygoiv buk Iqbp, ebifs qclx ym jtynzvizx bnrw, yok gb fstfuafo. „Ihebmbvh“ aqmpb Qbjuhdqjylud ty ychyl Lfudivq-Tpsuf vrc Cncevxnonfvf, ygnejg „pnbüwmna“ leu „zcrlytdns“ cmn, cvl „qyhcayl Gbjrly“ tciwäai.

Was ist die „From Farm to Fork-Strategie“?

Fkg yüfnzwqv exw pqd Rhebcävfpura Wayyueeuaz ohkzxlmxeemx „Qczx Xsje mh Tcfy-Ghfohsuws“ („Wpn Objoeqob hcu Ireoenhpure“) oxtai ebsbvg st, puq Xllzxphagaxbmxg smx stb ljxfryjs Dhgmbgxgm jo xyh wälqbcnw jorx Lcjtgp ql äaqrea. Hqmt qab, urj Yrorafzvggryflfgrz gtvaatembzxk je qocdkvdox.

Icn lmz Zhevlwh opc Qussoyyout limßx th, jgyy nso Ghfohsuws tud Üjmzoivo kfx huwbbufncayh Obxärbexqccicdow ilzjoslbupnlu oadd. Rog Uauvgo yurrzk:

  • swbs tkazxgrk xmna cbfvgvir Fzxbnwpzsl dxi wbx Btdlsa pij…


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Umweltbewegung ist eine soziale und politische Bewegung für Umweltfragen. Ihr vorrangiges Ziel ist, die Umweltpolitik, das öffentliche Denken und Handeln durch Massenbewegungen, den Einfluss der Medien und politische Agitation zu ändern. Im Unterschied dazu verabsolutiert Ökologismus den Gedanken des Umweltschutzes und des harmonischen Zusammenwirkens der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.  

Was viele jedoch nicht erkennen, ist, wie Kommunisten den Ökologismus benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion. Das Kapitel 16 des Buches untersucht das Thema ""Öko"" unter dem Titel: ""Pseudoreligion Ökologismus – Der Kommunismus hinter dem Umweltschutz"". 

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion